Voting: Wer ist Stürmer der Saison 2016/17?

Beck, König, Morys, Röser oder Wriedt?

Torwart, Abwehr- und Mittelfeld-Spieler der Saison stehen fest. Nun heißt es, den besten Stürmer zu wählen. Die folgenden fünf Kandidaten sind nominiert. Das Voting ist beendet. Hier geht’s zum Ergebnis.

Christian Beck (1.FC Magdeburg)
Zum Aufstieg reichte es für den FCM nicht, mit Christian Beck stellte der Club aber immerhin den besten Torschützen. 17 Treffer und drei Vorlagen gehen auf das Konto von „Beckus“, der trotz eines kleinen Hängers in der Saison bewies, warum er unverzichtbar ist.

Ronny König (FSV Zwickau)
Im fortgeschrittenen Fußballer-Alter von 33 Jahren erlebt Ronny König in Zwickau seinen zweiten Frühling. Der frühere Chemnitzer übertraf seinen persönlichen Saison-Rekord, netzte insgesamt 15-mal und legte zudem dreimal auf.

Lucas Röser (Sonnenhof Großaspach)
14 Tore und fünf Vorlagen stehen für den 23-Jährigen zu Buche. Der verdienten Lohn – ein Wechsel zu einem Zweitligisten. Dynamo Dresden sicherte sich die Dienste des Mittelstürmers.

Matthias Morys (VfR Aalen)
Der variable Morys hatte großen Anteil an einer starken Saison der Ostalbstädter. Auf 13 Tore sowie sieben Vorlagen kommt der 30-Jährige, der sowohl Linksaußen als auch der Sturmspitze überzeugte.

Kwasi Okyere Wriedt (VfL Osnabrück)
An 44% der Osnabrücker Tore war „Otschi“ Wriedt direkt beteiligt (Zwölf Treffer, acht Vorlagen). Ein beeindruckender Wert für einen Stürmer, der aus Regionalliga kam.

Wer gewinnt die Relegation? Jetzt wetten!