Voting: Wer ist Trainer der Saison?

Anfang, Herrlich, Möhlmann, Rehm oder Ziegner?

Nachdem Saisonende in Liga drei könnt Ihr nun den besten Trainer wählen. Die folgenden fünf Kandidaten stehen zur Wahl. Das Voting ist beendet. Das Ergebnis wird am Donnerstag bekannt gegeben.

Markus Anfang (Holstein Kiel)
Der ehemalige Bundesliga-Profi heuerte Ende August als Neitzel-Nachfolger an der Förde an, ließ fortan attraktiven Fußball spielen & führte die KSV mit einer beeindruckenden Rückrunde direkt in die 2. Bundesliga.

Heiko Herrlich (Jahn Regensburg)
Als Aufsteiger die ganze Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben, ist schon eine große Leistung. Die Mannschaft aber direkt zu einem Aufstiegskandidaten zu entwickeln, zeigt die starke Arbeit, die Heiko Herrlich beim Jahn in der Spielzeit ablieferte. In der Relegation hat Herrlich nun sogar noch die Chance auf den Zweitliga-Aufstieg.

Benno Möhlmann (Preußen Münster)
Das Trainer-Urgestein kehrte im Herbst zurück zu seinen Wurzeln und übernahm die damals auf dem letzten Platz liegenden Preußen. Mit seiner großen Erfahrung und viel Akribie führte Benno Möhlmann die Adlerträger souverän aus dem Tabellen-Keller bis hoch auf Platz neun.

Rüdiger Rehm (Wehen Wiesbaden)
Im Laufe der Hinrunde bei Zweitligist Arminia Bielefeld noch vom Hof gejagt, erwies sich die Verpflichtung von Rüdiger Rehm beim SV Wehen Wiesbaden als absoluter Glücksgriff. Mit einer eindrucksvollen Punkt-Ausbeute von durchschnittlich zwei Zählern pro Spiel führte Rehm den SVWW vom 19. auf den 7. Tabellenplatz.

Torsten Ziegner (FSV Zwickau)
Nach nur 17 Punkten aus der Hinrunde haben wohl viele Fans den FSV Zwickau als nicht konkurrenzfähig abgeschrieben. Doch Torsten Ziegner formte aus einem sicher geglaubten Absteiger in nach der Winterpause ein Spitzenteam, das am Ende in der Rückrunden-Tabelle sogar auf Platz eins landete.

Wer steigt auf? Jetzt wetten!