Wehen Wiesbaden: Amstätter sieht SVWW auf gutem Weg

Rekordspieler traut SVWW erneut einstelligen Tabellenplatz zu

Sascha Amstätter, SV Wehen Wiesbaden

Rekordspieler beim SVWW: Sascha Amstätter ©Imago/Rene Schulz

Als Rüdiger Rehm den SV Wehen Wiesbaden im Februar vergangenen Jahres übernahm, war das Team Vorletzter. 16 Spiele und neun Siege später belegte der SVWW einen starken siebten Tabellenplatz in der Endtabelle der dritten Liga. Auch der Rekordspieler Wehen Wiesbadens, Sascha Amstätter, hat die Saison verfolgt, wie er Liga-Drei.de sagte: „Ich bin froh, dass sie die Klasse gehalten haben.“

Erneut einstelliger Tabellenplatz möglich

Amstätter lief insgesamt 231 mal für den Vorgängerverein SV Wehen wie auch Wehen Wiesbaden auf und hat damit mehr Spiele für den Verein auf dem Buckel, als jeder andere Spieler.

Der Grund für den erfolgreichen Saisonendspurt des SVWW war für den gebürtigen Frankfurter ganz klar der Trainer. „Durch ihn haben sie neuen Schwung bekommen. Er hat das Ruder herumgerissen und bisher eine sehr, sehr gute Arbeit abgeliefert.“

Hoffe Wehen Wiesbaden kann im nächsten Jahr für eine Überraschung sorgen (Sascha Amstätter)

Für die kommende Saison traut Amstätter, der als Trainer des SV Zeilsheim in der vergangenen Spielzeit nur knapp den Aufstieg in die Hessenliga verpasste, Wehen Wiesbaden erneut einen einstelligen Tabellenplatz zu. „Aber im Fußball kann es schnell gehen. Ich hoffe Wehen Wiesbaden kann im nächsten Jahr für eine Überraschung sorgen.“

Einen besonderen Erfolg feierte im vergangenen Jahr die U19 des Vereins, die in die A-Junioren Bundesliga aufstieg. Das unterstreicht die gute Entwicklung in der Jugendarbeit beim SVWW. „Es ist immer toll, wenn Spieler aus der eigenen Jugend den Sprung in den Seniorenbereich schaffen – das war bei Wehen Wiesbaden zuletzt nur selten der Fall“, so Amstätter.

Damit Wehen Wiesbaden zu einem Spitzenteam wird, sind jedoch nicht nur junge Talente notwendig, sondern laut Amstätter auch der „ein oder andere Transfer“. Mit den Neuzugängen Stephan Andrist und Moritz Kuhn dürfte der SVWW somit den richtigen Schritt in Richtung einer erfolgreichen Saison gegangen sein.

Wo landet der SV Wehen Wiesbaden 2018? Jetzt wetten!