Werder Bremen II: Kohfeldt setzt auf Eilers

Trainer-Lob für den Doppel-Torschützen von Frankfurt

Florian Kohfeldt, Trainer bei Bremen II

Bremen-Coach Florian Kohfeldt plant mit Justin Eilers. ©Imago/foto2press

Die Hoffnung von Werder Bremen II auf den Klassenerhalt hat einen Namen: Bei Justin Eilers scheint nach seiner langen Verletzungspause endlich der Knoten geplatzt. Mit seinen ersten drei Toren für Werder hatte der Torjäger in den beiden vergangenen Punktspielen der Hanseaten denn auch entscheidenden Anteil daran, dass Bremen sich im Abstiegskampf zurückgemeldet und vor dem Saisonfinale am Samstag gegen den VfR Aalen noch Chancen auf eine weitere Saison in Liga drei hat.

Justin ist voll da. (Florian Kohfeldt)

Für die Fernduelle mit den Rivalen Rot-Weiß Erfurt und SC Paderborn 07 redet Trainer Florian Kohfeldt den 28-Jährtigen noch zusätzlich stark. „Justin ist voll da“, lobte der Coach bei kicker.de Eilers für die Treffer beim 1:1 gegen den Halleschen FC und beim klaren 4:0 bei Absteiger FSV Frankfurt. Kohfeldts Mannschaft kann weitere Tore von Eilers gegen Aalen gut brauchen: Von den drei noch für den Abstieg infrage kommenden Teams ist Bremen auf dem Abstiegsplatz 18 der einzige Klub, der für eine Chance auf den Klassenerhalt unbedingt punkten muss.

Bremer sehen Ausgangslage „deutlich verbessert“

Durch den ersten Sieg seiner Mannschaft nach zuvor gleich zehn Spielen ohne Erfolgserlebnis sieht Kohfeldt trotz des unveränderten Rückstands auf Paderborn von einem Punkt und auf Erfurt von zwei Zählern gute Chancen für eine Rettung buchstäblich in letzter Minute. „Deutlich verbessert“ schätzt der Coach die Ausgangslage der Hanseaten auf dem drittletzten Rang im Vergleich zur Vorwoche jedenfalls ein.

Tatsächlich würde Bremen im Falle einer Paderborner Niederlage beim VfL Osnabrück bereits ein Remis zum Klassenerhalt reichen. Auch Erfurt kann noch überholt werden, wenn Bremen gegen Aalen gewinnt und die Thüringer gleichzeitig gegen die SG Sonnenhof Großaspach höchstens einen Punkt holen.

Gewinnt Bremen gegen Aalen? Jetzt wetten!