Würzburger Kickers: Björn Jopek verpflichtet

23-jähriger erhält Zweijahresvertrag

Björn Jopek beim Torschuss

Björn Jopek (links mit der Nummer 25) wechselt von Chemnitz nach Würzburg. ©Imago

Bereits den siebten Neuzugang vermeldeten die Kickers am heutigen Dienstag. Mittelfeldspieler Björn Jopek wechselt vom Chemnitzer FC zu den Mainfranken. Er erhält einen Vertrag bis 2019. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Verstärkung fürs zentrale Mittelfeld

Jopek stammt aus der Jugend von Union Berlin, wo er auch den Sprung in den Profibereich schaffte. Nach drei Jahren und 54 Spielen in der zweiten Bundesliga, wechselte der 23-jährige nach Bielefeld, konnte sich dort allerdings nicht durchsetzen. Für den CFC bestritt Jopek in der letzten Saison 26 Startelf-Einsätze in der dritten Liga.

Verleiht dem Spiel Struktur (Kickers-Vorstand Daniel Sauer über Jopek)

Mit Jopek holen die Würzburger einen Spieler, der alle Positionen im Mittelfeld spielen kann. Bei Würzburg wird er jedoch sehr wahrscheinlich für die Zentrale eingeplant, da Tobias Schröck und Rico Benatelli den Verein verlassen.

„Björn versteht es, im Mittelfeld eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive zu finden und dem Spiel Struktur zu verleihen“, so der Vorstandsvorsitzende der Würzburger Daniel Sauer in einer Pressemitteilung des Vereins. „Er hat bei Union sowohl in der Junioren Bundesliga als auch in der 2. Liga auf höchstem Niveau gespielt und in jungen Jahren wichtige Erfahrungen gesammelt.“

Steigt Würzburg direkt wieder auf? Jetzt wetten!