Würzburger Kickers: Karsanidis verlängert

Mittelfeldspieler erhält Zweijahresvertrag

Sebastian Neumann vom FV Würzburg

Kapitän Sebastian Neumann spielt weiter mit Karsanidis zusammen. ©Imago

Mittelfeldspieler Joannis Karsanidis bleibt eine Rothose. Wie die Würzburger Kickers in einer Pressemitteilung bekannt gaben, erhält der 24-Jährige einen Zweijahresvertrag am Dallenberg. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers wäre zum Saisonende ausgelaufen.

Konstanz im Umbruch

„Karsa war schon vor Anbeginn des Profifußball-Projektes bei den Kickers dabei und hat mit den gezeigten Leistungen seinen Anteil daran, dass wir solch eine sportliche Entwicklung nehmen konnten“, so der Vorstandsvorsitzende der Kickers-AG Daniel Sauer.

Der gebürtige Nürnberger mit griechischen Wurzeln wechselte 2013 vom FV Würzburg, wo er auch in der Jugend ausgebildet wurde, zu den Kickers. Seitdem bestritt Karsanidis 69 Spiele für die Unterfranken und schaffte mit ihnen den Durchmarsch von der Regionalliga in die zweite Bundesliga.

In der vergangenen Zweitliga-Saison spielte Karsanidis bei den Kickers nahezu keine Rolle, er kam nur auf fünf Einsätze im zentralen Mittelfeld.

Nachdem 12 Abgänge und 14 Neuzugänge bei den Rothosen für die kommende Saison bereits feststehen, ist Joannis Karsanidis somit die Konstante im Umbruch der Kickers. In der nächsten Saison ist Würzburg damit im zentralen Mittelfeld mit ihm und Neuzugang Björn Jopek doppelt besetzt.

Steigt Würzburg wieder auf? Jetzt wetten!