Würzburger Kickers: Kommt auch Göbel?

FSV-Shootingstart vor Wechsel

Patrick Göbel vom FSV Zwickau im Zweikampf mit Luka Odak

Im Fokus der Kickers. Patrick Göbel soll vor einem Wechsel zum Absteiger Würzburg stehen. ©Imago

Die Kaderplanungen bei den Würzburger Kickers gehen zügig voran, konnte der Zweitliga-Absteiger am Wochenende gleich drei Neuzugänge präsentieren. Kohls, Nikolaou und Ahlschwede fanden allesamt den Weg an den Dallenberg. Laut bild.de soll in Patrick Göbel zeitnah ein weiterer Transfer vollzogen werden. Der Shooting-Star vom FSV Zwickau steht demnach vor einem Wechsel zu den Kickers.

Göbel nur offensiv eingeplant

Für den 23-Jährigen müsste die Mainfranken allerdings eine Ablösesumme berappen, steht Göbel noch bis 2018 bei den Schwänen unter Vertrag. Mit fünf Treffern sowie zwölf Vorlagen machte der gebürtige Thüringer in der abgelaufenen Saison auf sich aufmerksam und soll auch von mehreren Zweitligisten beobachten worden sein.

Beim FSV sowohl im rechten Mittelfeld als auch in der Viererabwehrkette eingesetzt, dürfte Kickers-Trainer Stephan Schmidt den schnellen Göbel vornehmlich für den Offensiv-Bereich vorsehen. Mit Maximilian Ahlschwede sowie Maximilian Kleihs stehen bereits zwei Rechtsverteidiger im Kader.

Kommt ein Soriano-Ersatz?

Mit einem Göbel-Transfer werden die Kaderplanungen am Dallenberg allerdings noch nicht abgeschlossen sein. Nachdem bekannt wurde, dass Robert Wulnikowski künftig die Torhüter trainieren wird, suchen die Verantwortlichen noch einen weiteren Schlussmann. Ebenso könnte sich in der Offensive noch etwas tun, da Elia Soriano nach Liga-Drei.de-Informationen vor einem Wechsel steht.

Steigt Würzburg wieder auf? Jetzt wetten!