Würzburger Kickers: Neuer Torwart kommt

Wolfgang Hesl wechselt ablösefrei

Jan Mauersberger trifft gegen Wolfgang Hesl

Zweitliga-erfahren. Wolfgang Hesl (r.) stand 133-mal in Liga zwei im Tor. ©Imago

Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers hat sich einen neuen Torhüter geangelt. Wie die Mainfranken am Sonntag verkündeten, wechselt Wolfgang Hesl ablösefrei von Arminia Bielefeld an den Dallenberg. Nach der schweren Verletzung von Robert Wulnikowski und dem Abgang von Jörg Siebhandl waren die Kickers auf der Suche nach einer erfahrenen Nummer eins, die sie nun gefunden haben.

Hesl stand für Arminia Bielefeld sowie Greuther Fürth insgesamt 133-mal in der 2. Bundesliga auf dem Platz, war für die SpVgg und den HSV zudem 19-mal in Liga eins aktiv. „Seine sportliche Klasse ist ebenso unbestritten wie seine Führungsqualitäten. Wir sind sehr froh, dass wir es geschafft haben, Wolfgang für die Kickers gewinnen zu können“, freut sich Kickers-Vorstand Daniel Sauer über die Verpflichtung.

Auf und ab in Bielefeld

In der abgelaufenen Saison war Hesl zunächst die Nummer eins beim DSC, ehe er nach einigen Patzern von Daniel Davari abgelöst wurde. In der Endphase der Spielzeit vertrauten die Arminen allerdings erneut auf den 31-jährigen Franken, der dann auch wieder zurück zu alter Form fand. Eine Vertragsverlängerung soll in Bielefeld auch Thema gewesen sein, dennoch entschied sich Hesl für Würzburg, wo er bis 2019 unterschrieb.

Steigt Würzburg 2018 auf? Jetzt wetten!