Würzburger Kickers: Sebastian Schuppan kommt

30-Jähriger erhält Zweijahresvertrag

Albutat und Schuppan im Duell

Auch künftig im roten Trikot, allerdings für den FWK: Sebastian Schuppan (hier im Duell mit Duisburgs Tim Albutat). ©Imago

Derzeit holen sich die Würzburger Kickers in Tirol die Grundlagen für die kommende Drittliga-Saison. Mit dabei ist ab sofort auch Sebastian Schuppan. Wie die Würzburger am heutigen Donnerstag bekannt gaben, unterschrieb der 30-Jährige einen Zweijahresvertrag bei den Rothosen. Schuppans Vertrag in Bielefeld war zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen und nicht verlängert worden.

Reich an Erfahrung

„Mit Sebastian haben wir einen echten Routinier verpflichtet, der unserem jungen Team in jeder Hinsicht, ob auf oder neben dem Platz, weiterhelfen wird“, so der Vorstandsvorsitzende der Kickers Daniel Sauer.

Schuppan schaffte bei Energie Cottbus den Sprung zu den Profis und machte bereits mit 18 Jahren sein erstes Zweitliga-Spiel. Insgesamt bringt es der heute 30-Jährige auf satte 164 Spiele in der zweiten Bundesliga. Außerdem kennt Schuppan auch die dritte Liga, 76 Spiele machte er bereits für den SC Paderborn, Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld in der Spielklasse.

In der vergangenen Saison lief Sebastian Schuppan 24 mal für den DSC in der zweiten Liga auf. Der Flügelspieler, der sowohl im linken Mittelfeld, als auch als Außenverteidiger agieren kann, kam dabei auf vier Tore und drei Vorlagen.

Vor allem seine Variabilität spricht für den Freistoß-Experten. Schuppan kann als Linksverteidiger in der Viererkette eingesetzt werden, ist jedoch auch eine taktische Alternative, wenn Würzburgs Coach Stephan Schmidt auf ein 3-5-2 umstellt.

Nach Wolfgang Hesl und Dennis Mast ist Schuppan bereits der dritte Profi, der das Trikot von Arminia Bielefeld gegen das Würzburg-Dress tauscht.

Schafft Würzburg den direkten Wiederaufstieg? Jetzt wetten!