1. FC Kaiserslautern: Özgür Özdemir kommt

Abwehrspieler bleibt bis 2021

Özgür Özdemir gegen Mike Owusu

Zweikampfstarker Özdemir (mitte) wechselt an den Betze. ©Imago/Eibner

„Bei Ötzi haben wir die Hand drauf“, sagte Sonnenhof Großaspachs Sportdirektor Joannis Koukoutrigas erst gestern, die SG werde den Innenverteidiger nur ziehen lassen, „wenn das Angebot klar über unserer Schmerzgrenze liegt“. Genau dieser Fall ist nun offenbar eingetreten. Wie der 1. FC Kaiserslautern am heutigen Dienstagnachmittag vermeldete, wird Özdemir ein Roter Teufel. Er erhält einen Dreijahresvertrag am Betze.

Keine Auskunft über Ablösesumme

Sportvorstand Martin Bader habe die Entwicklung des Abwehrmanns „intensiv verfolgt. Ihn zeichnet neben seinen sportlichen Qualitäten und seiner Erfahrung in der dritten Liga vor allem sein Ehrgeiz, seine Mentalität und sein Siegeswille aus.“

Bader verriet darüber hinaus, dass ein Wechsel zum FCK bereits seit längerem im Raum stand. Mit der SG Sonnenhof Großaspach wurde nun „eine Lösung gefunden, die für uns dem sportlichen Wert und der restlichen Vertragslaufzeit angemessen waren. Über die genauen Transfermodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart“, so der Sportvorstand.

Mit Özdemir bekommen die Pfälzer einen Innenverteidiger, der seine Qualitäten in der vergangenen Saison eindrucksvoll nachgewiesen hat. Damit stehen neben ihm, Andre Hainault und Lukas Gottwald drei Innenverteidiger für die kommende Saison zur Verfügung. Ein zentraler Abwehrspieler soll noch kommen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!