1. FC Kaiserslautern: Spalvis fehlt mehrere Wochen

Angreifer verletzte sich gegen Karlsruhe

Lukas Spalvis am Ball für den 1. FC Kaiserslautern

Muss sich unters Messer legen: Lukas Spalvis. © Imago/Ulmer Pressebildagentur

Im Spiel beim Karlsruher SC Ende August musste Lukas Spalvic nach rund einer Stunde verletzt ausgewechselt werden. Der Angreifer verpasste im Anschluss das Spiel vor der Länderspielpause in Zwickau. Jetzt wird eine Operation notwendig und die Roten Teufel müssen mehrere Wochen auf ihn verzichten.

Wer stürmt gegen Fortuna Köln?

„Lukas Spalvis wird Anfang nächster Woche operiert, er bekommt eine Arthroskopie. Es ist keine größere Sache. Aber es ist sein lädiertes Knie, wo er auch schon einen Kreuzbandriss hatte. Ich denke, er wird ein paar Wochen ausfallen“, hatte Michael Frontzek auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Fortuna Köln (Montag, 17.09.2018, 19:00 Uhr) schlechte Nachrichten. Der ehemalige litauische Nationalspieler war in der vergangenen Saison von Benfica Lissabon ausgeliehen und im Sommer dann fest von den Roten Teufeln verpflichtet worden.

Damit muss Frontzek seinen Sturm vorerst umstellen. Bereits gegen Münster und Zwickau bildeten Timmy Thiele und Julius Biada das Angriffsduo. Davon darf auch gegen die Fortuna ausgegangen werden. Thiele erzielte in seinen sechs Ligaeinsätzen in dieser Spielzeit bisher einen Treffer. Biada wartet noch auf sein erstes Tor, dürfte ob seiner Kölner Vergangenheit (51 Spiele, 13 Tore) aber hochmotiviert sein.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!