1. FC Magdeburg: „FCM-DNA“ für Kallnik das Erfolgsgeheimnis

Warnungen vor verfrühter Selbstsicherheit

Anerkennung von allen Seiten: SCM-Stürmer Philipp Türpitz

Lob von Manager und Trainer: SCM-Torjäger Philipp Türpitz © imago/foto2press

Beim 1. FC Magdeburg haben Sportchef Mario Kallnik und Trainer Jens Härtel nach rund einem Viertel der Saison eine positive Zwischenbilanz gezogen. Trotz der nachdrücklich untermauerten Aufstiegschancen warnt das Führungsduo zugleich vor nachlassender Intensität bei der Arbeit für das angestrebte Ziel.

Nur die FCM-DNA ist der Schlüssel zum Erfolg. (Magdeburgs Sportchef Mario Kallnik)

Kallnik mahnte denn auch in einem Interview mit der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 26.09.2017) eine weitere Stärkung der „FCM-DNA“ an. „Nur sie ist der Schlüssel zum Erfolg. Wenn der FCM nur einen Deut von seiner DNA abrückt, dann sind auch wir anfällig“, sagte der 42-Jährige. Durch die Betonung von „Dynamik, Leidenschaft, Teamgeist“ und Ehrgeiz bei allen Spielern „müssen wir jetzt die Weichen stellen, dass wir am Ende der Saison noch eine Spitzenmannschaft sind“.

Gute Ausgangsposition für Zweitliga-Aufstieg

Magdeburg hat sich nach dem knapp verpassten Aufstieg in der vergangenen Saison durch schon acht Siege in den ersten zehn Spielen der laufenden Spielzeit erneut eine gute Ausgangsposition für den erhofften Sprung in die zweite Liga erarbeitet. Vor dem Ost-Duell mit Rückkehrer Carl Zeiss Jena (Sonntag) hat der Tabellenzweite bereits vier Punkte Vorsprung auf Rang vier.

Doch auch Härtel warnt sein Team vor Selbstüberschätzung. „24 Punkte nach zehn Spielen sind überragend“, sagte der Coach der Magdeburger Volksstimme: „Es ist ein sensationeller Start, aber es ist eben nur ein Start. Wir haben noch viele Aufgaben vor uns und dürfen uns nicht ausruhen.“

Einig sind sich Kallnik und Härtel zudem in der Einschätzung der Bedeutung von Zugang Philipp Türpitz für den abermaligen Höhenflug der Elbestädter. „Der Qualitätssprung im Angriff ist besonders auf Türpitz zurückzuführen“, meinte Kallnik. Härtel könne durch den Ex-Chemnitzer „optimal auf jeden Gegner reagieren“.

Auch Härtel hält Türpitz für einen Gewinn. „Philip löst Situationen, in denen wir zuvor manchmal den Ball verloren haben. Seine individuelle Klasse hilft uns enorm. Davon leben wir“, sagte der Coach über den vierfachen Saisontorschützen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!