1. FC Magdeburg: In der Liga angekommen?

Sportchef Franz blickt positiv voraus

Mario Kallnik und Maik Franz auf der Bank des 1. FC Magdeburg

Maik Franz (r.) sieht in der Mannschaft noch viel Potential. ©Imago images/Jan Huebner

Der Saisonstart des FCM war mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Partien durchwachsen, ehe der 5:1-Erfolg gegen 1860 München für bessere Stimmung in Magdeburg sorgte. Nach dem Spiel zeigten sich die Verantwortlichen zufrieden mit der Leistung der eigenen Mannschaft. In die Gemütslage mischte sich aber auch: Erleichterung.

„Jetzt haben wir alles erlebt, was uns in der Liga passieren kann. Der Kennenlern- und Findungsprozess ist vorbei“, so Magdeburgs Sportchef Maik Franz jetzt in der Bild (Ausgabe vom 29.08.2019). In der Tat gaben die bisherigen Spiele des FCM Aufschluss über die Stärken der Elf von Trainer Stefan Krämer, zeigten aber auch auf, wo noch Nachholbedarf besteht.

Lücken schwer zu finden

Waren im ersten Spiel gegen Braunschweig noch viele individuelle Fehler zu beobachten, stabilisierte sich die FCM-Defensive in der Folge und kassierte nur noch drei Gegentore in fünf Spielen. Allerdings: Gegen tief stehende Gegner wie Zwickau oder Chemnitz  tat sich Magdeburg schwer, die Folge: Beide Spiele endeten mit 0:0 – wobei sich die selbsternannten „Größten der Welt“ in beiden Fällen über eine Niederlage nicht hätten beschweren dürfen.

Auch deswegen stellte Krämer gegen 1860 München um, ließ seine Elf im 4-4-2 mit Raute agieren. Das funktionierte vor allem in Halbzeit eins prächtig – wobei der Gegner aus München auch erstaunlich wenig Gegenwehr leistete. Genau das wird auch der springende Punkt im Hinblick auf die kommende Partie gegen Jena sein.

Bewährungsprobe

Der FCC rangiert noch punktlos am Tabellenende und steht daher gehörig unter Zugzwang. Jenas Trainer Lukas Kwasniok, der eigentlich aktiv mit seiner Mannschaft agieren wollte, könnte deswegen umdenken und zunächst die Defensive festigen – dafür wurde jüngst auch Dominic Volkmer fest verpflichtet. Im Paradies scheint Magdeburg also wieder ein tief stehender Gegner zu erwarten. Dann kann der FCM zeigen, ob der Findungsprozess tatsächlich abgeschlossen ist und die Offensive erneut Durchschlagskraft entwickelt.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betfair App holen & bequem auf das nächste FCM-Spiel tippen!