1. FC Magdeburg: Neue Türpitz-Vorwürfe gegen Bohl

FCM-Ass unterstellt HFC-Spieler Bohl Feigheit

Hofft auf Milde bei DFB-Richtern: FCM-Profi Philip Türpitz

Reue und Enttäuschung: FCM-Rotsünder Philip Türpitz © imago/foto2press

„Rotsünder“ Philip Türpitz vom 1. FC Magdeburg hat bei aller Reue für seine Tätlichkeit im Sachsen-Anhalt-Derby gegen den Halleschen FC neue Vorwürfe gegen seinen Gegenspieler Daniel Bohl erhoben. Der 26-Jährige unterstellt dem HFC-Mittelfeldspieler Unehrlichkeit und Feigheit.

Der Ellenbogenschlag sei „dumm von mir“ gewesen, betonte Türpitz in einem Interview mit der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 28.11.2017) nochmals sein Bedauern. Zugleich aber beharrte der bislang erfolgreichste FCM-Schütze (sechs Tore) auf seiner Darstellung der Situation, dass Bohl die Kurzschluss-Reaktion zuvor durch einen Biss provoziert hätte.

Wenn man Mist baut, sollte man auch dazu stehen. (Philip Türpitz)

Umso weniger Verständnis hat Türpitz für seinen drei Jahre jüngeren Gegner: „Schlimm finde ich, dass der Schiedsrichter Bohl sogar gefragt hat, ob er mich gebissen habe, und er es einfach nicht zugegeben hat. Wenn man Mist baut, sollte man auch dazu stehen.“

TV-Bilder liefern keine Beweise

Anders als Türpitz hat der DFB-Kontrollausschuss zu Wochenbeginn in den TV-Aufzeichnungen der strittigen Szene trotz entsprechender Bewegungsmuster offenbar nicht eindeutig einen Biss von Bohl erkannt. Ohne einen TV-Beweis bleibt dem HFC-Profi ein nachträgliches Ermittlungsverfahren erspart.

Türpitz erklärt seine „dumme Aktion“ indes weiter als Reflex auf die angebliche Bohls Biss-Attacke. Nur aus einer Laune heraus hätte er nicht auf diese Weise gehandelt, sagte der frühere Chemnitzer.

In Bezug auf die anstehende Strafe erwartet Türpitz eine Sperre für vier Spiele. Für diesen Fall jedoch kündigte der Oberschwabe bereits eine Berufung gegen das Urteil an und hofft spätestens in der zweiten Instanz auf Milde aufgrund seiner bis zum vergangenen Wochenende weißen Weste: Der Platzverweis sei „schließlich die erste Rote Karte meiner Karriere“ gewesen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!