1. FC Saarbrücken testet auch Theißen

Torwartsuche geht weiter

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 02.09.2020 | 08:36
Yannick Theißen von Fortuna Düsseldorf

Füllt Jannick Theißen die Planstelle beim FCS aus? ©Imago images/Dünhölter Sportpressefoto

Update 07.09.2020 (9:30 Uhr):
Nach Liga-Drei.de-Informationen hat sich Theißen gegen den 1. FC Saarbrücken entschieden. Hier gibt es Einzelheiten.

Der ursprüngliche Artikel vom 02.09.2020 (8:30 Uhr):
Die U23-Regel macht dem 1. FC Saarbrücken weiter zu schaffen. Vier Spieler im entsprechend Alter benötigt jeder Drittligist auf dem Spielberichtsbogen. Beliebtes Mittel zur Quotenerfüllung ist daher ein junger Ersatzkeeper. Da die Nummer Zwei beim FCS, Ramon Castelluci, aber knapp zu alt ist, testen die Saarländer Alternativen.

Dritter Probespieler der richtige?

Beim gestrigen Test gegen die Nationalelf Luxemburgs (0:0) war Jannick Theißen eine Halbzeit im Tor. Der 22-Jährige steht noch bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag, wo es aber im Profi-Kader ein Überangebot an Torhütern gibt. Der gebürtige Aachener ist daher auf Klubsuche.

In der letzten Hinrunde war er bereits an Rot-Weiß Erfurt ausgeliehen, durch die Insolvenz von RWE endete die Leihe aber vorzeitig. Nun bietet er sich also in Saarbrücken an.

Vor ihm durften sich Dominik Schönnenbeck, letzte Saison noch in der U19 von Borussia Dortmund, und Max Hinke, zuletzt in der Jugend von Eintracht Frankfurt, zeigen.

Der Test mit Theißen deutet darauf, dass man mit beiden nicht restlos zufrieden war. Der Noch-Fortune konnte gegen Luxemburg gute Paraden zeigen, wurde zur Pause durch Stammkeeper Daniel Batz ersetzt.

Auch der Pokal-Held hielt stark und machte einmal mehr deutlich, dass es für den noch zu finden neuen Keeper beim FCS nur um die Rolle der Nummer zwei gehen kann.