1860 München: Was wurde aus den Abgängen 2019?

Simon Lorenz, Jan Mauersberger & Co.

Simon Lorenz von 1860 München

Simon Lorenz war einer der Gründe für die stabile letzte Saison von 1860. ©Imago images/Jan Huebner

Auf dem Transfermarkt waren die „Löwen“ in diesem Sommer sicherlich nicht der König des Dschungels. Durch die lange offene Budget-Frage gab es kaum Bewegung im Kader von 1860 München. Auf der positiven Seite bedeutet das, es gab auch kaum wichtige Spieler, die den Verein verließen.

Lorenz weiter stark

Eine Ausnahme ist sicherlich Simon Lorenz, der eine starke Saison als Innenverteidiger spielte und verständlicherweise von Leihgeber Bochum zurückgeholt wurde. Auch dort ist der 22-Jährige Stammspieler. Allerdings steckt er mit dem VfL im Abstiegskampf. Wie es den anderen Abgängen erging, zeigen wir in der folgenden Übersicht.

Jan Mauersberger von 1860 München

Jan Mauersberger blieb dem TSV 1860 erhalten. ©Imago images/pmk

Die übrigen Abgänge:

Jan Mauersberger
Der Verteidiger beendete seine Laufbahn, blieb aber bei 1860. Der Klub band ihn in den Marketingbereich ein, außerdem begleitet er die Spieler der Sechzieger im „Löwenradio“.

Johan Hipper
Der Keeper bekam zwar stets positive Rückmeldungen, hatte im Dreikampf mit Hendrik Bonmann und Marco Hiller aber nie eine Chance. Inzwischen hält er in der Bayernliga Süd für Pipinsried und steht an der Tabellenspitze.

Kodjovi Koussou
Der verletzungsgeplagte Rechtsaußen ging in die Regionalliga zur SpVgg Bayreuth, wo er zu bisher sieben Einsätzen kam.

Alessandro Abruscia
Zu Beginn der letzten Saison schien der Spielmacher zur positiven Überraschung werden zu können, strandete jedoch bald auf der Bank. Zurück in der Regionalliga erging es ihm beim SSV Ulm bisher ähnlich. Nach Startelfeinsätzen in den ersten Wochen ist er nur noch Ersatz.

György Hursan
Der Ungare war schon seit Anfang 2018 an seinen Ausbildungs-Verein Bekescsaba verliehen. Im Sommer wechselte er fest dorthin zurück. In Ungarns zweiter Liga bestritt er in der laufenden Saison zehn Spiele und erzielte zwei Tore.

Romuald Lacazette
Die Leihgabe von Darmstadt 98 kehrte zu den „Lilien“ zurück, nur um dort bald darauf seinen Vertrag aufzulösen. Seither ist der Cousin von Arsenals Alexandre Lacazette vereinslos.

Christian Köppel
Der Außenverteidiger aus der Löwen-Jugend ging in die Regionalliga zu Schweinfurt 05. Dort darf er meist von Beginn an spielen, hatte zuletzt aber muskuläre Probleme.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Betzest? Jetzt exklusiven Betzest Bonus sichern & bis zu 150€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!