1860 München: Wie entscheidet Weber?

Vertrag des Kapitäns läuft aus

Felix Weber von 1860 München

Einmal Löwe, immer Löwe? Felix Weber macht sich zur Zeit Gedanken. ©Imago images/foto2press

Gestern verkündete 1860 München die Vertragsverlängerung mit Marco Hiller, der unter Trainer Michael Köllner zur Nummer eins wurde. Zuvor unterschrieb auch Marius Willsch ein neues Arbeitspapier. Keinen Vollzug vermeldete der Klub bisher bei Kapitän Felix Weber und ob es überhaupt dazu kommt ist auch völlig offen.

Von Berzel verdrängt

Nach Informationen von Liga-Drei.de gibt es Zweifel, ob es zu einer weiteren Zusammenarbeit kommt. Weber ist dem Verein grundsätzlich sehr verbunden, ging mit durch die Regionalliga und trug maßgeblich zum Aufstieg bei.

Als Eigengewächs und Kapitän führte er die von Daniel Bierofka trainierte Mannschaft auch in der 3. Liga auf dem Feld an, war gleichzeitig immer Identifikationsfigur der Fans. Als aber Michael Köllner das Ruder übernahm, bekam aber bald Aaron Berzel in der Innenverteidigung den Vorzug vor dem 25-Jährigen. 

Dass sich der Spielführer im besten Fußballeralter und angesichts reger Interessenlage auch von Spitzenteams der 3. Liga an gestandenen Innenverteidigern Gedanken macht, ist unschwer nachzuvollziehen. Von Vereinsseite ist das Interesse an einem neuen Vertrag für den Defensivspezialisten aber ungebrochen.

Anders ist die Situation dagegen bei Torwart Hendrik Bonmann. Der von Hiller verdrängte Stammkeeper der ersten 13 Spiele soll „die blaue 24 “ zufolge aus finanziellen Gründen kein Angebot des Vereins mehr erhalten, da die Bezüge von Hiller deutlich erhöht wurden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Interwetten? Jetzt aktuellen Interwetten Gutschein sichern & mit 35€ zusätzlich auf die Löwen wetten!