1860 München wochenlang ohne Berzel

Nach Sprunggelenksverletzung im Training

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 20.05.2020 | 10:09

Aaron Berzel von 1860 München

Aaron Berzel hielt zuletzt die Abwehr der Löwen zusammen. ©Imago images/Passion2press

Aaron Berzel hat sich zu einer festen Größe in der Defensive von 1860 München entwickelt. Doch nun verletzte sich der Abwehrspieler im Training am Sprunggelenk. Erst vor einer Woche waren die Münchener in das Training in Mannschaftsstärke zurückgekehrt. Der Verein gibt die Ausfallzeit mit mehreren Wochen an.

Sollte es zum Re-Start am 30. Mai kommen, würde der 27-Jährige also mehrere Partien verpassen. Wird tatsächlich in englischen Wochen zu Ende gespielt, verpasst er sogar einen Großteil des Endspurts.

Neue Chance für Weber

Um die Weiterbeschäftigung des gebürtigen Heidelbergers hatte es in der letzten Saison aus finanziellen Gründen noch eine Hängepartie gegeben, inzwischen ist er unverzichtbar. In den vergangenen Partien bildete er mit Dennis Erdmann und Tim Rieder eine Dreierkette, die er organisierte.

Für ihn dürfte Felix Weber wieder in die Startelf rücken. Der 25-Jährige war als Kapitän und Stammspieler in die Saison gegangen, war aber wenige Wochen nach der Amtsübernahme von Michael Köllner auf der Bank gelandet.

Dadurch kamen Zweifel auf, ob das Eigengewächs seinen auslaufenden Vertrag verlängern würde, da es gleichzeitig Interesse anderer Klubs gibt. Nun erhält er zumindest die Chance sich sportlich erneut zu empfehlen, sei es für den TSV oder einen anderen Klub.