3. Liga: So viele Zuschauer sind am 8. Spieltag erlaubt

Aktuelle Übersicht

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Sonntag, 25.10.2020 | 06:30
Betzenberg in Kaiserslautern

Keine Zuschauer sind am Montag auf dem Betzenberg zugelassen. ©Imago images/actionpictures

Auch im Fußball heißt es: Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – das gilt ebenso für die Vereine der 3. Liga. Lange waren während Corona durch ein HygienekonzeptFans erlaubt, im November 2020 finden nun allerdings auf einen Erlass der Bundesregierung alle Profi-Spiele in Deutschland ohne Zuschauer statt. Der 8. Spieltag findet allerdings noch im Oktober statt und daher stellt sich die Frage nach der zugelassenen Zuschauerzahl.

Übersicht zur erlaubten Fanzahl am 8. Spieltag

Partie Termin Mögliche Zuschauerzahl*
Viktoria Köln vs VfB Lübeck Freitag, 30.10., 19 Uhr 0
HFC vs Unterhaching Samstag, 31.10., 14 Uhr 0
KFC Uerdingen vs Saarbrücken Samstag, 31.10., 14 Uhr noch offen
1860 München vs MSV Duisburg Samstag, 31.10., 14 Uhr 0
Waldhof Mannheim vs 1. FC Magdeburg Samstag, 31.10., 14 Uhr noch offen
SC Verl vs FSV Zwickau Samstag, 31.10., 14 Uhr 0
Dynamo Dresden vs SV Meppen Samstag, 31.10., 14 Uhr 999
Wehen Wiesbaden vs FC Bayern U23 Sonntag, 1.11., 13 Uhr 0
Türkgücü vs Ingolstadt Sonntag, 1.11., 14 Uhr noch offen
FCK vs Hansa Rostock Montag, 2.11., 19 Uhr 0

*Wichtig: Die Zuschauerzahl bezieht sich auf die Anzahl an Fans, die laut Verein maximal zugelassen sind, nicht auf die erwartete Zuschauerzahl.

Weiterhin gilt natürlich auch die Regel: Auswärtsfans haben keinen Zutritt zu den Stadien, darüber hinaus hat jeder Verein eigene Verhaltensrichtlinien erarbeitet. Die Lage kann sich dem aktuellen Corona-Zahlen folgend, schnell ändern, worauf auch die Vereine reagieren.

Vielmehr gilt es auf das aktuelle Infektionsgeschehen in den jeweiligen Regionen Rücksicht zu nehmen, um die angemessene Zuschauerzahl pro Stadion zu berechnen. Dafür hat der DFB den Vereinen ein digitales Hilfstool bereitgestellt.

Mit am meisten Fans waren, wie auch am Zuschauerschnitt zu sehen, bisher beim FC Hansa Rostock zugelassen – auch am 7. Spieltag durften wieder 7.500 Fans ins Ostseestadion -, während der Trend allgemein aufgrund der sich wieder verschlimmernden Lage eher zu weniger Anhängern in den Arenen geht.

Im Vorfeld des 8. Spieltags teilte auch der 1. FC Kaiserslautern mit, sein Heimspiel gegen Hansa Rostock vor leeren Rängen austragen zu müssen. Das gleiche gilt übrigens für die Nachwuchsteams der Roten Teufel.