Carl Zeiss Jena: FCC will früheren Anstoß für Dezember-Heimspiele

Ausweichen nach Zwickau nicht möglich

Noch nicht möglich: Flutlicht in Jena

Zukunftsmusik: Flutlicht in Jena © imago/picture-point

Carl Zeiss Jena wird voraussichtlich von den Verzögerungen beim Bau der neuen Flutlichtanlage im Ernst-Abbe-Sportfeld eingeholt. Weil die notwendigen Arbeiten im Stadion erst nach dem Jahreswechsel abgeschlossen sein werden und die Thüringer aufgrund des Spielplans nicht mehr mit „Plan B“ nach Zwickau ausweichen können, will der Aufsteiger seine beiden noch nicht fest angesetzten Heimspiele im Dezember früher anfangen lassen.

FCC-Geschäftsführer Chris Förster bestätigte in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 10.11.2017) einen Antrag des Klubs beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf eine Genehmigung für eine Anstoßzeit um 13.00 Uhr statt wie gewohnt um 14.00 Uhr. Die Pläne betreffen die Gastspiele von Zweitliga-Absteiger Karlsruher (9./10. Dezember) und Aufstiegskandidat SV Wehen Wiesbaden (16./17. Dezember).

Wir sind in konstruktiven Gesprächen. (FCC-Geschäftsführer Chris Förster)

„Wir sind in konstruktiven Gesprächen“, sagte Förster zum Stand der Verhandlungen mit dem DFB. Der Verein hoffe auf einen positiven Bescheid aus Frankfurt, wo der Verband in Kürze die exakten Ansetzungen für die nächsten Liga-Runden bis Anfang 2018 veröffentlichen wird.

Ausnahmegenehmigung schon für Flutlicht-Mangel

Das Problem der seit 2013 fehlenden Flutlichtanlage hatte Jena schon im Frühjahr im Lizenzierungsverfahren beschäftigt. Für die Drittliga-Spielerlaubnis hatte der FCC letztlich Zwickau als Ausweichort für den Fall von Abendspielen angegeben.

Dabei war Jenas Führung vom abgeschlossenen Aufbau der vier neuen Flutlichtmasten in seiner Arena bis November ausgegangen. Um aber nicht auf den tatsächlichen Heimvorteil verzichten zu müssen, hatte der Drittliga-Rückkehrer für die Planungen des DFB für diesen Zeitraum für infrage kommende Abendspiele stets Auswärtsaufgaben beantragt.

Ab Dezember jedoch könnten die Thüringer nicht mehr ins 70 km entfernte Stadion des Ligarivalen FSV Zwickau ausweichen. Der allgemeine Spielplan der Liga sieht für die Adventzeit sowohl für Jena als auch für den FSV Heimspiele am gleichen Wochenende vor. Die Begegnungen jeweils an aufeinanderfolgenden Tagen auszutragen, ist logistisch nicht umzusetzen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!