Carl Zeiss Jena: Vertrag mit Kevin Pannewitz beendet

Kwasniok lässt Worten Taten folgen

Kevin Pannewitz muss Jena verlassen.

Muss Jena nach eineinhalb Jahren verlassen: Kevin Pannewitz (l.). ©Imago/Christoph Worsch

Carl Zeiss Jena und Kevin Pannewitz gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der Tabellen-18. auf seiner Homepage kurz und knapp verkündete, wurde der ursprünglich noch bis Sommer 2020 gültige Vertrag mit dem Mittelfeldspieler vom Klub außerordentlich gekündigt.

Damit setzt Jena das um, was Trainer – und seit der vergangenen Woche auch Sportdirektor – Lukas Kwasniok bereits ankündigte: Auf Neuzugänge im Winter verzichten und stattdessen den Kader verkleinern zu wollen.

Gewichtsprobleme immer wieder ein Thema

Pannewitz hatte in seiner Karriere immer wieder mit Gewichtsproblemen zu kämpfen, wurde dafür zuletzt auch von Kwasniok öffentlich angezählt. Der gebürtige Berliner wechselte im Sommer 2017 von Eintracht Oranienburg, für das er in der sechstklassigen Brandenburgliga spielte, nach Jena.

Für den FCC absolvierte er insgesamt 26 Pflichtspiele, in denen ihm ein Treffer und drei Vorlagen gelangen. Seit der Amtsübernahme von Kwasniok stand Pannewitz nicht mehr im Jenaer Spieltagskader.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!