Chemnitzer FC: Aufgabe für Himmelblaue kein Thema

Trotzigkeit nach verspieltem Heimsieg gegen Halle

Glaubt weiter an Klassenerhalt: CFC-Trainer David Bergner

Verbreitet Zuversicht: CFC-Coach David Bergner © imago/picture point

Trainer David Bergner sieht sich im Abstiegskampf des Chemnitzer FC nach dem verspielten Sieg gegen den Halleschen FC (1:1) derzeit vor allem als Psychologe gefordert. Entgegen dem Frust einiger Spieler über die ungenutzte Gelegenheit zur deutlichen Verkürzung des Rückstands auf die Nichtabstiegsplätze verteilte der Coach Streicheleinheiten.

Wir sind nicht auseinandergefallen. (CFC-Trainer David Bergner)

„Ein Punkt ist mehr als keiner“, sagte Bergner in der Freien Presse nach zuvor zwei Niderlagen und lobte die Mentalität seiner Elf nach dem Ausgleich der Gäste zu Beginn der Schlussphase: „Wir sind nicht auseinandergefallen.“

In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 12.03.2018) betonte der 44-Jährige zudem ausdrücklich seine Zufriedenheit mit dem Gesamtauftritt der Himmelblauen: Man habe „eine Mannschaft gesehen, die lebt“.

Rettendes Ufer für CFC nicht außer Reichweite

Bergners Zuversicht ist nicht völlig aus der Luft gegriffen. Zwar hätte der CFC im Falle eines Sieges den Rückstand auf die Sportfreunde auch auf mehr als lediglich sieben Zähler verkürzen können. Doch mit einem Nachholspiel in der Hinterhand können die Ostwestfalen für Bergners Mannschaft im Falle eines Erfolgs im bevorstehenden Gastspiel von Dauer-Punktelieferant Werder Bremen II bereits vor dem womöglich entscheidenden Direktduell in Sichtweite kommen.

Gleichwohl reagierten die CFC-Profis zunächst mit gemischten Gefühlen auf das Remis. „Für diesen Punkt können wir uns gar nichts kaufen“, maulte Julius Reinhardt.

Anders bewerteten jedoch Stürmer Daniel Frahn und Innenverteidiger Tom Scheffel die Situation. „Aufgeben ist keine Option“, meinte Frahn. Scheffel wertete die Vorstellung gegen den HFC trotz fehlenden Happy Ends als gutes Omen für die nächsten beiden Begegnungen: „Mit der Leistung können wir Bremen und Lotte schlagen.“

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!