Chemnitzer FC: Clemens Schoppenhauer kommt

Abwehrspieler wechselt vom VfR Aalen

Clemens Schoppenhauer im Duell mit Anton Donkor

Künftig in himmelblau, statt schwarz-weiß: Clemens Schoppenhauer (l.) geht nach Chemnitz. ©Imago images/Eibner

Der CFC rüstet sich für die 3. Liga und verstärkt sich mit Clemens Schoppenhauer. Das gaben die Himmelblauen am Freitagnachmittag offiziell bekannt. Der Abwehrmann kommt ablösefrei vom VfR Aalen. Über die Vertragslaufzeit machten die Chemnitzer keine Angaben.

„Clemens ist ein außergewöhnlich guter Zweikämpfer. Als Mentalitätsspieler passt er sehr gut in unsere Gemeinschaft“, so Geschäftsführer Thomas Sobotzik und weiter: „Er hat im Fußball schon vieles mitgemacht. Ich hoffe, dass wir von seiner Erfahrung aus der 2. und 3. Liga profitieren werden.“

Gut ausgebildet

Aus der Jugend des SV Werder Bremen kommend sammelte Schoppenhauer seine Erfahrungen zunächst in der zweiten Mannschaft des SVW, ehe er sich den Würzburger Kickers anschloss. Dort absolvierte der gebürtige Bremerhavener über 100 Partien, 31 davon in der zweiten Bundesliga.

Über den FC St. Pauli, wo er sich nicht durchsetzen konnte, ging es für Schoppenhauer nach Aalen. Dort stand er in der Rückrunde als Stammspieler auf dem Platz und führte die Mannschaft nach dem Trainerwechsel hin zu Rico Schmitt als Kapitän an.

Den Abstieg konnte allerdings auch er nicht verhindern. Beim CFC wird Schoppenhauer nun in der Innenverteidigung eingeplant werden und streitet sich dann mit Niklas Hoheneder, Kostadin Velkov und Kristian Taag um Startelf-Einsätze.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter 888sport? Jetzt aktuelle 888sport Erfahrungen lesen & bis zu 200€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!