Chemnitzer FC: Frahn soll Neubeginn anführen

Torjäger als Identifikationsfigur eingeplant

Als Führungsspieler eingeplant: CFC-Stürmer Daniel Frahn

Soll beim CFC bleiben: Torjäger Daniel Frahn © imago

Absteiger Chemnitzer FC will Torjäger Daniel Frahn als Anführer für den geplanten Neubeginn in der Regionalliga an sich binden. Der neue CFC-Sportmanager Thomas Sobotzik setzt auf den 30-Jährigen als künftige Identifikationsfigur der Sachsen.

Er kann sich am Ende hier vielleicht ein Denkmal setzen. (CFC-Sportmanager Thomas Sobotzik)

„Ich habe ihm meine Idee dargelegt“, berichtete Sobotzik in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 09.05.2018) von einem Gespräch mit dem 30-Jährigen. Sobotziks Pfund sind Frahns hohes Ansehen bei den Fans der Himmelblauen und der mutmaßlich schon überschrittene Leistungszenit des Stürmers: „Er kann sich hier am Ende vielleicht sogar ein Denkmal setzen.“

Querelen nach Insolvenzanmeldung

Über solche Perspektiven hinaus jedoch muss Sobotzik sicherlich erst auch noch gehörige Arbeit in den Wiederaufbau von Frahns Vertrauen in den Klub stecken. Schließlich hatte der gebürtige Potsdamer nach Bekanntgabe der CFC-Insolvenz vor Monatsfrist dem Verein bei dem Thema öffentlich mangelnde Aufrichtigkeit im Umgang mit den Spielern vorgeworfen.

In der Regionalliga allerdings möchte Sobotzik mit Frahn ein neues Kapitel aufschlagen. Der 13-malige Saisontorschütze soll als „Führungsspieler, der unseren Weg mitgeht“ fungieren und „eine entscheidende Rolle beim Neuaufbau“ spielen.

Grundsätzlich schien Frahn zuletzt für eine Fortsetzung seines bislang zweijährigen Engagements beim CFC auch durchaus offen. Erst nach dem 1:3 am vergangenen Wochenende beim 1. FC Magdeburg hatte der Stürmer die Himmelblauen „als ersten Anprechpartner“ hinsichtlich seiner Zukunft bezeichnet und „ernsthafte Überlegungen“ über einen Verbleib aufgrund seiner Verbundenheit mit mit dem Klub ausdrücklich bestätigt.

Allerdings hat Chemnitz Konkurrenz. Drittliga-Aspirant 1. FC Saarbrücken soll ebenso an Frahn interessiert sein wie das Regionalliga-Topteam Wacker Nordhausen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!