Chemnitzer FC: Kirsch kommt nicht

CFC nimmt Abstand von Leihgeschäft

Benedikt Kirsch im CFC-Training

Nur Trainingsgast: Benedikt Kirsch wechselt nicht nach Chemnitz ©Imago/Picture Point

Mit Mikko Sumusalo und Marcus Hoffmann hat der CFC in der Winter-Transferperiode zwei Spieler verpflichtet. Weit fortgeschritten waren auch bereits die Gespräche bezüglich einer Leihe von Benedikt Kirsch, allerdings nahmen die Himmelblauen nach Liga-Drei.de-Informationen Abstand von einer Verpflichtung des 21-Jährigen.

Kein Platz

Kirsch bestritt in Chemnitz ein Probetraining, bei dem er überzeugte. Danach war er nach Fürth zurückgekehrt, seitdem liefen die Verhandlungen über eine Leihe. Greuther Fürth wäre dieser nicht abgeneigt gewesen. Allerdings sah man beim CFC wohl keine Notwendigkeit mehr für die Verpflichtung, da wie eingangs erwähnt, zwei Schlüsseltransfers getätigt wurden.

Das Mittelfeldtalent, das in dieser Saison hauptsächlich in der zweiten Mannschaft der Fürther auf dem Platz stand, bleibt damit am Ronhof und muss sich seine Spielpraxis so voraussichtlich weiterhin in der Regionalliga Bayern holen.

Ob die Transfertätigkeiten in Chemnitz nun komplett abgeschlossen sind, steht noch nicht fest. Laut Sportvorstand Steffen Ziffert müsse ein Neuzugang dem CFC sofort weiterhelfen und Drittligaerfahrung besitzen, wie er bei Tag24 vor knapp zwei Wochen sagte. Auch vertragslose Spieler wären demnach interessant. Welche Spieler derzeit noch auf Vereinssuche sind, erfahrt Ihr in unserer Übersicht.