Chemnitzer FC: Nasenbeinbruch bei von Piechowski

OP bereits erfolgt

Laurin von Piechowski vom Chemnitzer FC

Steht dem CFC in Aalen nicht zur Verfügung. Laurin von Piechowski zog sich einen Nasenbeinbruch zu. ©Imago/Kruczinski

Beim schweren Auswärtsspiel in Aalen muss der Chemnitzer FC auf einen weiteren Akteur verzichten. Nach den bekannten Ausfällen von Dem, Endres, Trapp und Trinks (allesamt verletzt) erwischte es beim Abschlusstraining am Freitag auch Defensiv-Spezialist Laurin von Piechowski. Der 23-Jährige zog sich einen Nasenbeinbruch zu. Am Abend erfolgte bereits die operative Begradigung, sodass der frühere Babelsberger die Partie der Himmelblauen am Samstag vom Krankenhausbett verfolgen muss.

Doppelsechs gesprengt

Unter Neu-Trainer David Bergner stand von Piechowski vergangene Woche gegen Paderborn erstmals seit drei Monaten wieder in der Startelf und hätte auch gegen Aalen gute Aussichten gehabt, wieder auf der Doppelsechs zu agieren. Dort wird Bergner nun umplanen müssen, da Dennis Grote aufgrund seiner 5. Gelben Karte auch nicht zur Verfügung steht. Möglich, dass daher Julius Reinhardt und Alexander Dartsch vor der Abwehr agieren werden.