Chemnitzer FC nimmt Daniel Bohl unter Vertrag

Mittelfeldspieler überzeugte im Probetraining

Daniel Bohm im Energie-Dress.

Bleibt nach dem Abstieg mit Cottbus in der 3. Liga: Daniel Bohl. ©imago images/osnapix

Der Chemnitzer FC ist nochmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat Daniel Bohl verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler zeigte sich seit Mittwoch im Probetraining und konnte die „Himmelblauen“ von sich überzeugen. Über die Vertragslänge machte Chemnitz keine Angaben.

„Mit Daniel bekommen wir einen jungen Spieler, der eine gewisse Führungsmentalität mit sich bringt. Seine Erfahrung in der 3. Liga wird unserem Team weiterhelfen“, so Trainer David Bergner über den Neuzugang.

Wiedersehen mit de Freitas

Ausgebildet wurde Bohl im Nachwuchs des 1. FC Saarbrücken und bei Mainz 05, im Sommer 2017 schloss er sich Drittligist Halle an. Dort war er in der Vorsaison außen vor und wechselte nach einer Hinrunde ohne Einsatz nach Cottbus.

Für Energie stand der robuste Abräumer 16 Mal auf dem Feld, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Nach Chemnitz, wo er erneut auf Marcelo de Freitas trifft, bringt Bohl die Erfahrung von 130 Drittliga-Partien mit.

„Nach dem Abstieg mit Energie habe ich nach einer neuen Aufgabe gesucht. Ich wollte unbedingt in der 3. Liga bleiben. Bei den ersten gemeinsamen Trainingseinheiten habe ich einen guten Eindruck von der Mannschaft und dem Team drumherum gewonnen. Ich hatte sofort Bock auf die Aufgabe. Sie ist schwierig, aber trotzdem reizvoll“, erklärte Daniel Bohl.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose 1xbet App holen & bequem auf das nächste Chemnitz-Spiel tippen!