Chemnitzer FC: Vertrag für Philipp Sturm

Bereits seit der Vorwoche im CFC-Training

Philipp Sturm im Salzburg-Dress.

Wurde in der Jugend von RB Salzburg ausgebildet: Philipp Sturm (am Ball). ©imago images/GEPA pictures

Trotz der hektischen englischen Woche hat der Chemnitzer FC erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie die Himmelblauen am Tag vor dem Heimspiel gegen Meppen bekannt gaben, schließt sich Philipp Sturm dem Klub an. Über die Vertragslänge machte Chemnitz keine Angaben. Da der Vertrag des Österreichers beim FC Liefering vor rund einem Monat auslief, fällt keine Ablösesumme an.

„Wir haben für unser Mittelfeld noch nach einen laufstarken, aggressiv anlaufenden Spielertypen gesucht. Philipp ist ein junger, dynamischer Mittelfeldallrounder, der aber offensiv ausgerichtet spielt“, erklärte Geschäftsführer Thomas Sobotzik die Verpflichtung Sturms. Der 20-Jährige trainierte bereits zum Ende der vergangenen Woche bei CFC mit.

Zuletzt zwei Jahre in der 2. Liga Österreichs

Im Alter von zehn Jahren schloss sich Sturm dem Nachwuchs von RB Salzburg an und durchlief beim österreichsichen Serienmeister sämtliche Jugendteams bis zu U18. Im Sommer 2017 wechselte er in den Herrenbereich und schnürte zwei Jahre lang die Stiefel für Liefering.

Beim Zweitligisten kam der Rechtsfuß, der im zentralen Mittelfeld zu Hause ist, aber auch als offensiver Mittelfeldspieler und Stürmer Erfahrungen sammelte, zu 32 Pflichtspieleinsätzen. Mit dem Wechsel nach Chemnitz verlässt der ehemalige U-Nationalspieler nun erstmals sein Heimatland.

„Ich freue mich auf eine neue Umgebung und bin gespannt, in Deutschland spielen zu dürfen. Ich hoffe beim Chemnitzer FC viel zu lernen und meine Fähigkeiten weiter ausbauen zu können. Die Mannschaft hat mich in den letzten Tagen gut aufgenommen, ich fühle mich bereits jetzt sehr wohl“, so Sturm.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bet-at-home? Jetzt aktuelle bet-at-home Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!