Eintracht Braunschweig: Kumbela und Boland gehen

Insgesamt zehn Spieler verabschiedet

Domi Kumbela von Eintracht Brunschweig

Domi Kumbela trug insgesamt sechs Jahre das Eintracht-Trikot. ©Imago/Laci Perenyi

Eintracht Braunschweig verlängert die Verträge mit Mirko Boland, Domi Kumbela, Patrick Schönfeld, Joseph Baffo, Quirin Moll, Maximilian Sauer, Özkan Yildirim, Louis Samson, Steve Breitkreuz und Eric Verstappen nicht. Besonders Mirko Boland und Domi Kumbela waren langjährige Leistungsträger der Löwen.

Es wird einen großen Umbruch geben. (Marc Arnold)

„Natürlich ist uns klar, dass gerade Bole über knapp zehn Jahre ein wichtiger Bestandteil der Eintracht-Familie sowie Identifikationsfigur war und welche Bedeutung er hat. Henrik und ich haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärt Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold. „Aber zur neuen Saison wird es einen großen Umbruch geben, wir wollen eine neue Mannschaft formen und haben uns deshalb nach intensiven Gesprächen zur Kaderplanung dazu entschieden, die Verträge mit den genannten Spielern nicht zu verlängern.“ 

Kader an neuer Spielidee ausgerichtet

Neben den Abgängen gebe es aber auch intensive Gespräche mit möglichen Neuzugängen. Der neue Trainer Henrik Pedersen bedauert ebenfalls die harte Entscheidung bezüglich der verabschiedeten Spieler. Doch er macht klar, dass es eine klare Vorstellung gebe, wie das Team in der neuen Saison sportlich ausgerichtet werden solle und der Kader danach zusammengestellt werden müsse. 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!