Eintracht Braunschweig: Rückkehr von Fejzic perfekt

Torhüter zuletzt in Magdeburg unter Vertrag

Jasmin Fejzic ist wieder ein Löwe.

Trägt aber sofort wieder das Eintracht-Trikot: Jasmin Fejzic. ©Imago/Huebner

Eintracht Braunschweig bastelt weiter fleißig am Kader für die Rückrunde. Wie das Tabellenschlusslicht am Montag verkündete, kehrt Jasmin Fejzic zurück. Der Torhüter wechselte erst im Sommer von Braunschweig nach Magdeburg, wo sein Vertrag am gestrigen Sonntag aufgelöst wurde. Bei der Eintracht unterschreibt er bis 2021.

„Wir hatten schon zum Ende der Hinrunde beschlossen, uns im Torhüterbereich noch einmal neu aufzustellen. Jetzt hat sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben, Jasmin Fejzic zu verpflichten. Seine Qualitäten sind in Braunschweig ja bestens bekannt“, begründet Trainer André Schubert die Rückhol-Aktion.

Zum dritten Mal nach Braunschweig

Für den 32-jährigen Fejzic ist es bereits das dritte Engagement bei der Eintracht. Von 2007 bis 2009 und von 2015 bis zum letzten Sommer stand er bereits zwischen den Braunschweiger Pfosten. Insgesamt absolvierte der in der Jugend der Stuttgarter Kickers ausgebildete Rechtsfuß 115 Pflichtspiele für die Löwen, von denen er 31 zu Null bestritt.

„Ich freue mich riesig, wieder zurück in Braunschweig zu sein. Die Eintracht ist mein Verein und ich möchte für diesen Club alles geben, damit wir als Mannschaft unser Ziel noch erreichen. Als der Anruf aus Braunschweig kam, war direkt für mich direkt klar, dass ich das machen möchte“, so Fejzic, der für Magdeburg an den ersten vier Spieltagen der 2. Liga im Startaufgebot stand, seinen Stammplatz dann aber an Alexander Brunst verlor.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!