Eintracht Braunschweig: Yari Otto holt sich Selbstvertrauen

Youngster erzielt sein erstes Tor für die U20

Yari Otto im Dress der deutschen U20-Nationalmannschaft

Brachte die U20 gegen Italien zwischenzeitlich in Führung: Yari Otto. ©Imago/VI Images

Am gestrigen Donnerstag zeigte sich Eintracht-Coach André Schubert trotz der 2:4-Niederlage im kurzfristig anberaumten Testspiel gegen Zweitligist Arminia Bielefeld zufrieden. „Es war ein gutes Testspiel in dem wir auch ein paar Dinge probiert haben, was Formationen und Positionen angeht“, so der Fußballlehrer.

Angetan dürfte der Trainer auch von der Leistung Yari Ottos bei der U20 Nationalmannschaft gewesen sein. Mit seinem Treffer zum 2:1 brachte er die deutschen Junioren zwischenzeitlich mit 2:1 gegen Italien in Führung, am Ende stand ein 3:3 auf der Anzeigetafel.

Vor allem die Offensivbewegungen lobte Trainer Meikel Schönweitz nach der Partie auf der DFB-Homepage„Das Spiel hatte eine hohe Intensität, war taktisch sehr anspruchsvoll und in vielen Szenen attraktiven Offensivfußball zu bieten.“ Weiter geht es für Otto am Montagabend mit der Partie gegen England, ehe für den Youngster wieder der Ligaalltag mit Braunschweig ansteht.

Konkurrenzkampf in vollem Gange

Am kommenden Spieltag geht es für die Löwen nämlich nach Münster und für diese Partie stellt Schubert möglicherweise um. Gegen Bielefeld testete er jedenfalls im 4-3-3, also in dem System, das Ex-Coach Henrik Pedersen am Saisonanfang spielen ließ. In der offensiven Dreierreihe agierten dabei Janzer, Putaro sowie Nyman.

Vor allem ersterer zeigte, dass er der Eintracht helfen kann, erzielte mit einer schönen Einzelleistung das 1:0. Allerdings: Kurz darauf musste er angeschlagen raus. Hofmann kam für ihn in die Partie. Wo Otto seinen Platz im Angriff finden könnte, sollte der BTSV gegen Münster tatsächlich in der Formation auflaufen, ist ungewiss.

Bulut dürfte seinen Platz auf der rechten Außenbahn sicher haben, auf links konkurriert Janzer mit Putaro und im Sturmzentrum Hofmann mit Nyman. Und mit Yari Otto bekommt Braunschweig nach der Länderspielpause noch eine wahrscheinlich selbstbewusste Alternative dazu.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!