Energie Cottbus: Bitterkeit nach starkem Auftritt

FCE belohnt sich nicht für tollen Pokalabend

Tim Kruse von Energie Cottbus

Fassungslos: Tim Kruse nach seinem verschossenen Elfmeter gegen Freiburg. ©Imago/Steffen Beyer

Die Loblieder des SC Freiburg auf den starken Gegner aus Liga drei helfen Energie Cottbus nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal freilich nicht weiter, dennoch sind sie neben dem aufmunternden, tosenden Applaus der eigenen Anhänger das beste Anzeichen dafür, wie gut der FCE an diesem Pokalabend gespielt hatte.

„Auf Augenhöhe“, wären die Mannschaften gewesen, meinte der Ex-Cottbusser Nils Petersen am Mikrofon der ARD, während Freiburgs Coach Christian Streich bei Sky hinterherschob, seine Mannschaft habe glücklich gewonnen und Cottbus „klasse gespielt“.

In der Tat war in der engen Partie meist kein Klassenunterschied zu erkennen – erstaunlich, da Cottbus mit genau der Elf antrat, die erst in der vergangenen Saison aus der Regionalliga Nordost aufgestiegen war. Zu was Viteritti und Co. allerdings fähig sind, mussten in der Liga schon Hansa Rostock oder Wehen Wiesbaden erfahren und nun eben Freiburg.

Stachel sitzt tief

Hauptgrund für die Cottbusser Erfolge: Disziplin gegen den Ball und im Angriff gnadenlose Effektivität. Diese trat gegen Freiburg nur einmal nicht zu Tage, als der erfahrene Kruse seinen Elfmeter verschoss und Energie das Pokalspiel dadurch verlor.

Direkt nach dem Spiel war FCE-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz die Verbitterung  darüber noch deutlich anzumerken. Auf die Frage des ARD-Reporters, ob er nun doch ein wenig stolz sei, monierte Wollitz schlicht, was das nütze und meinte danach etwas kryptisch: „Im Fußball zählt nur Geld, schwarz oder weiß. Freiburg weiß, Cottbus schwarz. Das ist die Wahrheit.“

Was genau Wollitz damit meinte, weiß wohl nur er selbst, Fakt ist jedoch, dass er mit der Leistung seiner Mannschaft in der Tat sehr zufrieden sein kann. Zeit, sein Team wieder aufzurichten hat der FCE-Trainer dann bis Samstag., wenn der SV Meppen in die Lausitz kommt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!