Energie Cottbus: Luke Hemmerich kommt aus Aue

Wollitz sieht auf rechts Bedarf

Luke Hemmerich in Aktion.

Gibt Energie Cottbus mehr Möglichkeiten auf der rechten Seite: Luke Hemmerich. ©Imago/Picture Point

Der FC Energie Cottbus verstärkt sich mit Luke Hemmerich von Zweitligist Erzgebirge Aue. Die Lausitzer leihen den Rechtsverteidiger bis zum Saisonende aus, sein Vertrag bei den Veilchen läuft noch bis 2021.

„Wir haben bereits mehrfach betont, dass wir im Saisonverlauf auf unserer rechten Seite Handlungsbedarf ausgemacht haben. Wir sind davon überzeugt, dass wir uns mit Luke Hemmrich dort verstärken werden. Luke ist ein sehr gut ausgebildeter und talentierter Spieler, der viel Tempo mitbringt und uns auf der Außenbahn mehr Möglichkeiten geben wird“, so Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Noch kein Durchbruch in Aue

Hemmerich wurde in den Nachwuchs-Abteilungen von Bayer Leverkusen und Rot-Weiss Essen ausgebildet, 2014 wechselte er in den Nachwuchs des FC Schalke. Dort durchlief der gebürtige Essener sämtliche Mannschaften von der U16 bis zur U19, ehe ihm im Sommer 2017 der Sprung zu den Profis gelang.

Für die absolvierte er jedoch keine Partie und verbrachte die Saison 2017/18 auf Leihbasis beim VfL Bochum, für den er ein Mal im DFB-Pokal und sieben Mal in der 2. Bundesliga auflief. Es folgte der Wechsel nach Aue, wo sich der auch im rechten Mittelfeld einsetzbare 20-Jährige aber nicht durchsetzen konnte und bislang nur zwei Einsätze vorweisen kann.

Bei den im bisherigen Saisonverlauf von zahlreichen Verletzungen verfolgten Cottbusern stellt er unter anderem eine Alternative zu Kevin Weidlich dar. Der etatmäßige Rechtsverteidiger laboriert derzeit an muskulären Problemen und verpasste bereits die Partie gegen Wehen Wiesbaden am vergangenen Wochenende.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!