Ex-Drittliga-Spieler Trianni in die USA

Vertrag bis Saisonende

Mattia Trianni (l.) gegen Cottbus' Daniel Bohl.

Von der Ostalb nach Nevada: Mattia Trianni (l.) schließt sich dem Reno FC an. ©imago images/Steffen Beyer

Nach dem Abstieg des VfR Aalen aus der 3. Liga veränderte sich die Mannschaft radikal, lediglich die beiden Torhüter Daniel Bernhardt und Matthias Layer blieben auf der Ostalb. Mattia Trianna war einer der zahlreichen Abgänge und hat jetzt einen neuen Klub gefunden: Der Flügelstürmer wechselt in die USA und schließt sich dort bis Saisonende Zweitligist Reno FC an.

Debüt schon am Samstag möglich

„Er ist ein Spieler, der auf vielen offensiven Positionen eingesetzt werden kann, sei es als Stürmer, auf den Flügeln oder auch im Zentrum. Das ist immer ein wichtiger Faktor, wenn wir Spieler verpflichten, dass sie auf mehreren Positionen spielen können“, so sein zukünftiger Trainer Ian Russell auf der Vereinshomepage.

Der gebürtige Heilbronner Trianni arbeitete sich von der Oberliga in die 3. Liga und kam dort in den vergangenen beiden Spielzeiten für Aalen 33 Mal zum Einsatz. Dabei gelangen ihm ein Treffer und drei Vorlagen. Sein Debüt könnte er bereits am Samstag geben, wenn Reno auf den Fresno FC trifft.

Nach 26 von 34 Spieltagen liegt das erst seit 2017 am Spielbetrieb teilnehmende Reno aus dem Bundesstaat Nevada auf Playoff-Kurs. Der Klub rangiert aktuell auf dem dritten Tabellenplatz, die ersten Acht nehmen an den Playoffs teil, in denen der Meister im K.o-Modus ausgespielt wird. Einen Aufstieg gibt es wie im US-Sport üblich auch im Fußball nicht.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Sportingbet? Jetzt exklusiven Sportingbet Bonus sichern & bis zu 180€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!