FC Ingolstadt: Carsten Rump wird Co-Trainer

Gespann wieder vereint

Carsten Rump und Jeff Saibene an der Seitenlinie

Schon in Bielefeld Seite an Seite: Carsten Rump (l.) und Jeff Saibene. ©Imago images/Dünhölter Sportpressefoto

Am Wochenende durfte FCI-Trainer Jeff Saibene einen 4:3-Sieg seiner Mannschaft gegen Regionalligist Eichstätt bejubeln, nun wird er sich über personellen Zuwachs freuen: Wie die Schanzer am heutigen Montag bekannt gaben, wird Carsten Rump künftig als Co-Trainer an der Schanz fungieren.

Damit bekommt Saibene Unterstützung eines Weggefährten: Der FCI-Coach und Rump arbeiteten bereits bei Arminia Bielefeld zusammen. „Jeff und Carsten haben in Bielefeld tolle Arbeit geleistet und werden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bei uns fortführen“, so Direktor Sport Michael Henke. „Uns erwartet ein hochmotiviertes Trainerteam, das unsere Mannschaft auf die Saison in der 3. Liga bestmöglich einstellen und vorbereiten wird.“

Motivationskünstler

Als Spieler stand Rump überwiegend für die zweite Mannschaft Arminia Bielefelds auf dem Feld, mit dem VfB Lübeck sammelte der ehemalige Innenverteidiger außerdem Erfahrungen in der Regionalliga Nord. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere blieb Rump bei der Arminia, fungierte unter anderem als Coach im Nachwuchsbereich und eben als Co-Trainer bei den Profis.

62 Mal saßen Saibene und Rump gemeinsam auf der Trainerbank der Arminia – wo sich der heute 38-Jährige als Motivationskünstler erwies. Große Aufmerksamkeit erlangte seine Brandrede im Saisonfinale 2016/17, als er die Mannschaft in der Kabine mit markanten Worten motivierte und diese Eintracht Braunschweig mit 6:0 besiegte – damals ein wichtiger Dreier im Abstiegskampf. Nun soll er seine Fähigkeiten also auf der Schanz einbringen. Zur Vertragslaufzeit machte der FCI vorerst keine Angaben.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sportingbet? Jetzt aktuelle sportingbet Erfahrungen lesen & bis zu 180€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!