FC Ingolstadt: Oral erwartet „heißen Tanz“

Personalsituation entspannt

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 09.06.2020 | 16:34
Tomas Oral beim FC Ingolstadt

Tomas Oral will an die Leistung gegen Unterhaching anknüpfen. ©Imago images/Stefan Bösl

Da hatte sich der FC Ingolstadt mehr ausgerechnet: Mit 1:1 ging es gegen Sonnenhof Großaspach vom Platz – viel Zeit, das Remis aufzuarbeiten bleibt der Elf von Trainer Tomas Oral allerdings nicht. Bereits am morgigen Mittwoch steht die nächste Partie gegen den Chemnitzer FC auf dem Plan, bei der es laut Oral heißt: „Volle Kraft voraus.“

Was das Personal angeht, konnte Oral in einer virtuell abgehaltenen Pressekonferenz positives vermelden. „Bis auf Gordon Büch sind alle Mann an Bord.“ Bisher rotierte Oral nur moderat, stellte gegen Großaspach die Startelf auf, die bereits gegen Unterhaching das Vertrauen erhielt.

Änderungen gegen den CFC?

Der 2:1-Sieg gegen Unterhaching vom 29. Spieltag – für Oral der Maßstab und der Beweis, dass der FC Ingolstadt im Aufstiegsrennen nicht nur mitschwimmen, sondern angreifen kann: „Mehr Druck als gegen Unterhaching kann man nicht haben. Das haben sie bravourös gemeistert.“

Um auch gegen den CFC zu bestehen, gibt es durchaus einige frische Optionen. Agyemang Diawusie wartet unter Oral noch auf seinen ersten Startelf-Einsatz, genauso wie etwa Thomas Keller, der zuletzt nicht im Kader stand.

Im Hinspiel war es Fatih Kaya, der das 1:0 erzielte, ehe die Schanzer noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Kaya wäre eine Option für die vorderste Front, wenn Dennis Eckert Ayensa oder Stefan Kutschke eine Pause bekämen.

Zu viel Rotation, wie das bei anderen Drittligisten der Fall ist, wird allerdings beim FCI wohl nicht zu sehen sein, zumindest wenn Oral seiner Linie treu bleibt. Der Schanzer-Coach trifft bei der Partie gegen Chemnitz auf einen alten Bekannten: Patrick Glöckner agierte einst beim FSV Frankfurt als Co-Trainer unter ihm. Geschenke werden deswegen aber nicht verteilt. Vielmehr gilt es, auch die Mentalität aufs Parkett zu bringen, denn Oral erwartet gegen seinen Weggefährten und den CFC einen „heißen Tanz“.

Das Restprogramm des FC Ingolstadt