FC Ingolstadt: Thomas Keller erhält Profivertrag

Abwehrmann soll weiter herangeführt werden

Thomas Keller jubelt

Thomas Keller (l.) will künftig mit den Profis jubeln. ©Imago images/Stefan Bösl

Der FCI plant seine Zukunft und will dabei einen Mix aus jungen, hungrigen und gestandenen Spielern zusammenstellen. Unter letztere Kategorie fällt Björn Paulsen, der von einer Ausstiegsklausel keinen Gebrauch und damit weiterhin das Ingolstädter Trikot tragen wird.

Zu den jungen, hungrigen Akteuren zählt allerdings Thomas Keller. Das 19-jährige Eigengewächs wird von den Schanzern mit einem Profivertrag ausgestattet, der bis 2022 datiert ist.

Reifer Abwehrmann

„Er hat sich in seinen zwei Spielzeiten bei uns gut weiterentwickelt und bringt viel von dem mit, was einen guten Verteidiger auszeichnet“, so der technische Direktor Florian Zehe. „Mit seinen 19 Jahren ist er körperlich schon sehr robust und verfügt zudem über die nötige Ruhe in seinem Spiel.“

Keller kam 2017 aus dem Nachwuchsbereich der SpVgg Unterhaching nach Ingolstadt. In der vergangenen Saison stand er als Stammspieler bei der zweiten Mannschaft auf dem Feld und wurde im Training der Profi-Mannschaft herangeführt. Jetzt will Keller „mit vollem Einsatz zum Erfolg des Vereins beitragen“.

Schon Mitglied beim Wettanbieter MoPlay? Jetzt aktuelle MoPlay Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette auf Ingolstadt kassieren.