FCK: Ohne Thiele und Biada zum Derby

Angreifer verletzt sich im Training

Timmy Thiele vom 1. FC Kaiserslautern

Muss zunächst kürzer treten: Timmy Thiele. ©Imago/Eibner

Im Derby gegen den Karlsruher SC hätten sicher alle Profis des 1. FC Kaiserslautern mitgewirkt, doch nicht für jeden ist Platz im Kader. So entschied sich Trainer Sascha Hildmann einem Bericht der „Rheinpfalz“ zufolge gegen Julius Biada. Unfreiwillig verzichten muss er darüberhinaus auf Timmy Thiele.

Biada kann nicht überzeugen

Der Mittelstürmer hatte im Training einen Schlag auf das Knie bekommen und ist nicht fit. Ob er in der Startelf gestanden hätte, war aber ohnehin nicht sicher, nachdem er in den letzten Wochen häufiger in der Kritik gestanden hatte.

Ebenfalls in der letzten Woche noch in der Anfangsformation hatte Julius Biada gestanden. Er fehlt nun gänzlich im Aufgebot der „Roten Teufel“. Ein schwacher Auftritt gegen Halle dürfte der Grund dafür sein. In der Trainingswoche konnte er offenbar den schlechten Eindruck nicht vergessen machen.

Bis auf eine verletzungsbedingte Pause hatte der Sommerneuzugang aus Braunschweig bisher nur einmal im Kader gefehlt: Im November wurde er aus Leistungsgründen für ein Spiel zur zweiten Mannschaft beordert.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!