FCK: Restprogramm 2019/20

Diese Gegner warten noch auf die "Roten Teufel"

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 25.05.2020 | 07:30
Kaiserslauterns Dominik Schad (l.) gegen Duisburgs Leroy-Jacques Mickels.

Mit Duisburg hat der FCK auch noch den amtierenden Tabellenführer vor der Brust. ©imago images/Revierfoto

Das zweite Jahr in Liga drei hat sich der FCK anders vorgestellt. Anstatt nach oben, der Relegationsplatz ist bereits zehn Punkte entfernt, geht der Blick bei nur zwei Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz nach unten.

Um die Nerven auf dem Betzenberg zu beruhigen, bieten sich mit Auswärtsspielen gegen Magdeburg und Jena bereits früh nach Wiederbeginn zwei Chancen, direkte Konkurrenten auf Abstand zu halten. Mit Halle und Chemnitz warten zudem zwei weitere Gegner, die sich noch im Überlebenskampf befinden.

Auf lautstarke Unterstützung in seinen sechs Heimspielen muss der FCK verzichten, mit diesem Problem steht er allerdings nicht alleine da. Zumal der knappe Vorsprung auf Platz 17 dafür sorgt, dass es die „Roten Teufel“ in der eigenen Hand haben.