FCK: Skarlatidis für Tor des Monats nominiert

Auch Boyd ist unter den Kandidaten

Simon Skarlatidis beim Abschluss.

Simon Skarlatidis bewies im November sein feines Füßchen. ©imago images/Jan Huebner

Häufig durfte Simon Skarlatidis für den FCK in dieser Saison noch nicht jubeln. Nachdem der Mittelfeldspieler im Vorjahr für Würzburg noch sieben Mal erfolgreich war, traf er gegen Viktoria Köln erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit – aber direkt so schön, dass ihn die ARD-Sportschau für das Tor des Monats November nominierte.

Rund 30 Meter vor dem gegnerischen Tor fiel der Ball Skarlatidis dabei vor die Füße und der fackelte nicht lange: Per maßgenauer Bogenlampe überwand er Keeper Sebastian Patzler und sorgte somit für den 4:2-Endstand. Die Wahl zum Tor des Monats wird aber knapp, denn mit Terence Boyd vom HFC wartet gewaltige Konkurrenz.

Auf den Spuren von Toppmöller, Briegel & Co.

Der zweite Nominierte aus der 3. Liga traf am gleichen Tag, aber wenige Minuten später zum 1:0-Sieg des HFC über Duisburg – auf ähnliche Weise wie Skarlatidis. Eine Kopfballvorlage nahm der bullige Angreifer ebenfalls rund 30 Meter vor dem Tor an und knallte ihn volley in die Maschen.

Während Boyd erst der zweite HFC-Akteur nach Florian Gogolok 2003 wäre, der sich über die prestigeträchtige Auszeichnung freuen darf, ging sie bereits 16-Mal auf den Betzenberg. Skarlatidis könnte in die Fußstapfen großer Namen wie Klaus Toppmöller oder Hans-Peter Briegel treten.

Komplettiert wird die Auswahl zum Tor des Monats von Regensburgs Jan Marc Schneider, Karlsruhes Philipp Hofmann und Laura Feiersinger, die für den 1. FFC Frankfurt spielt. Abstimmen könnt Ihr auf sportschau.de noch bis zum 18. Dezember um 12:00 Uhr!

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose tipico App holen & bequem auf das nächste FCK-Spiel tippen!