Fortuna Köln: Amir Falahen verpflichtet

Stürmer kommt als Exslager-Ersatz

Amir Falahen im Trikot des SC Freiburg. Jetzt wechselt er zu Fortuna Köln.

Weiterhin in rot: Amir Falahen wechselt zu Fortuna Köln. ©Imago/Eibner

Fortuna Köln reagiert auf den erneuten Ausfall von Stürmer Maurice Exslager und verpflichtet kurzfristig einen neuen Angreifer. Wie die Südstädter am Donnerstagvormittag bekannt gaben, wird Amir Falahen ein Fortune. Die Vertragslaufzeit teilte der Verein wie gewohnt nicht mit.

Freiburger Stoßstürmer

„Wir haben Amir lange beobachtet und wollten ihn schon letztes Jahr verpflichten, ehe er sich schwerer verletzt hat“, so Fortuna-Coach Uwe Koschinat in einer Pressemitteilung des Vereins. „Mit Amir bekommen wir einen laufstarken Spieler, der durch seine Körpergröße Bälle vorne ebenfalls gut festmachen kann. Er kann zudem beide Zentralpositionen im Angriff spielen.“

Falahen wurde in der angesehenen Freiburger Jugendakademie ausgebildet und kam danach meist für die zweite Mannschaft zum Einsatz. In der Regionalliga Südwest erzielte er in 71 Spielen 30 Tore und bereitete 13 weitere vor.

Wir haben Amir schon lange beobachtet (Fortuna-Trainer Uwe Koschinat über den Neuzugang)

Bei den Profis konnte sich der 24-Jährige allerdings bis auf drei Kurzeinsätze in der zweiten Liga nicht durchsetzen, sein Vertrag wurde wohl auch deshalb nach der vergangenen Saison nicht verlängert. Seitdem war der Deutsch-Palästinenser vereinslos. Bei Fortuna Köln wird Falahen nun den Platz von Maurice Exslager einnehmen und damit als Back-Up für den derzeitigen Mittelstürmer Daniel Keita-Ruel agieren.

Ein weiterer Neuzugang für den ebenfalls schwer verletzten Boné Uaferro ist indes nicht geplant. „Wir sind davon überzeugt, dass wir die Verletzung mit Moritz Fritz, Bernard Kyere und Cedric Mimbala auffangen können“, so Geschäftsführer Michael W. Schwetje.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!