Fortuna Köln: Cimo Röcker verabschiedet sich im Sommer

Linksverteidiger verlässt Südstadt

Cimo Röcker am Ball für Fortuna Köln

Kickt nach der Saison nicht mehr in der Südstadt: Cimo Röcker. ©Imago/Eibner

Trotz der jüngsten Pleite der Fortuna, die einen herben Rückschlag für die Aufstiegshoffnungen der Südstädter darstellte, dürfte allen Beteiligten klar sein: Die Kölner spielen eine herausragende Saison. Trainer Uwe Koschinat hat aus ehrgeizigen Spielern ein funktionierendes Kollektiv gebaut, allerdings blieb ein talentierter Kicker dabei auf der Strecke.

Spielpraxis gesucht

Die Rede ist von Cimo Röcker, der im Januar 2016 in die Südstadt kam und in der vergangenen Saison immerhin 16 Partien bestritt. In der laufenden Spielzeit hingegen stand er lediglich vier Mal auf dem Feld, in den vergangenen zehn Partien berief ihn Koschinat nur noch zweimal in den Kader.

Das ist natürlich zu wenig für den 24-Jährigen aus der Jugend von Werder Bremen, weshalb sich die Wege von Verein und Spieler im Sommer trennen werden. „Er wird nach der Saison nicht mehr bei Fortuna Köln spielen“, so Berater Michael Stuckmann gegenüber Liga-Drei.de. „Wir gucken jetzt, wo er im nächsten Jahr die Möglichkeit bekommt, seine sportlichen Qualitäten auf den Platz zu bekommen.“

Ex-Junioren-Nationalspieler mit Potential

Bei der Fortuna hatte Röcker jedenfalls mit Markus Pazurek und dem zeitweise zum Linksverteidiger umfunktionierten Lars Bender starke Konkurrenten vor sich. Dass es Röcker allerdings ebenfalls mit dem Ball kann, bewies er in jungen Jahren. In den deutschen Junioren-Nationalmannschaften kickte er unter anderem neben Emre Can und Mitchell Weiser, 32 Mal trug er von der U15 bis zur U18 den Bundesadler.

Allerdings konnte er sich bei Werder Bremen nicht nachhaltig bei den Profis durchsetzen und geriet nach seinem Wechsel zur zweiten Mannschaft von Hannover 96 im Jahr 2014 auf´s Abstellgleis. Kann Röcker sein ohne Zweifel vorhandenes Potential im Sommer bei einem anderen Verein abrufen?

Jedenfalls ist er ablösefrei zu haben und damit wohl für den ein oder anderen Klub interessant. Die Fortuna wird sich ohne Röcker wohl auf die Suche nach einem neuen Back-Up für die Linksverteidigerposition machen, da sowohl Pazurek als auch Bender in anderen Mannschaftsteilen wichtig werden könnten.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!