Fortuna Köln: Mühsamer Pokalsieg gegen Herkenrath

Entscheidung im Elfmeterschießen

Dominik Ernst am Ball für Fortuna Köln

Dominik Ernst und Co. sind im Landespokal eine Runde weiter. ©Imago/foto2press

Am gestrigen Mittwochabend musste Fortuna Köln im Landespokal beim TV Herkenrath ran und hatte gegen den Tabellenletzten der Regionalliga West so seine Probleme. Mit 0:0 ging es nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung ins Elfmeterschießen, das die Kölner Südstädter schließlich mit 5:3 gewannen.

Licht & Schatten

Aus Fortuna-Sicht positiv: Hinten stand wie schon im jüngsten Ligaauftritt gegen die Würzburger Kickers die Null, wobei sich Köln dabei auch beim starken Keeper Nikolai Rehnen bedankten konnte. Dass die Defensive hielt, dürfte trotz des mühsam zustande gekommenen Sieges doch etwas Selbstvertrauen für die kommende Partie gegen den SV Meppen geben.

Obwohl die Truppe von Trainer Tomasz Kaczmarek die Partie über weite Teile der Partie gut im Griff hatte, spielte sie sich allerdings offensiv zu wenige Chancen heraus – und das gegen einen Gegner, der zwar kämpfte, in der Regionalliga aber bereits 52 Gegentore in 18 Spielen kassierte.

Angstgegner Meppen?

Die dickste Chance vergab Steven Ruprecht, der in der Verlängerung einen Elfmeter verschoss. Ruprecht kam für den gegen Würzburg guten Moritz Fritz in die Mannschaft. Andersen ersetzte Kurt im zentralen Mittelfeld, eine Variante, die es auch in der kommenden Partie gegen Meppen geben könnte.

Dann kann Kaczmarek auch wieder auf Robin Scheu zurückgreifen, der gegen die Kickers gesperrt zuschauen musste, im Pokal aber bereits wieder Michael Eberwein auf die Bank verdrängte. Historisch gesehen wartet auf Scheu und Co. jetzt beim SV Meppen eine echte Mammutaufgabe.

Von insgesamt 25 Spielen gegen die Emsländer hat Fortuna Köln nur drei gewonnen. In der vergangenen Saison gab es zwei Niederlagen und keinen Treffer gegen die Mannschaft von Christian Neidhart. Aktuell ist gegen formschwache Meppener allerdings durchaus etwas zu holen. Nötig dafür ist allerdings eine Steigerung zum Pokalauftritt.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!