FSV Zwickau: Auch Acquistapace auf dem Weg nach Halle

Spekulationen nach Vertragsauflösung

Bald im HFC-Trikot? FSV-Verteidiger Jonas Acquistapace

Führt auch sein Weg zum HFC? Zwickaus Abwehrspieler Jonas Acquistapace © imago

Jonas Acquistapace vom FSV Zwickau folgt möglicherweise schon als dritter Spieler seinem früheren Trainer Torsten Ziegner von den „Schwänen“ zum Ligarivalen Hallescher FC. Zwickaus Sportchef David Wagner bestätigte zumindest schon die unerwartete Auflösung des ursprünglich noch bis 2019 laufenden Vertrags mit dem 28-Jährigen. Beim HFC wird ein Interesse an dem Abwehrspieler unterdessen auch nicht dementiert.

Wir haben uns aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im sportlichen Bereich darauf verständigt. (FSV-Sportchef David Wagner)

Wagner nannte in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 22.05.2018) nach einem Gespräch mit Acquistapace Differenzen als Grund für die Trennung. „Wir haben uns aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im sportlichen Bereich darauf verständigt, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden“, sagte Wagner.

Angeblich sind auf der Zielgeraden der Saison Spannungen zwischen dem gebürtigen Hammer und dem Verein aufgetreten. Im vorletzten Punktspiel gegen Fortuna Köln saß Acquistapace lediglich auf der Tribüne, weil der Innenverteidiger laut Interimstrainer Danny König nicht „zu 100 Prozent bei der Sache“ gewesen sein soll.

Zweites FSV-Engagement dauerte nur sechs Monate

Acquistapace war erst Anfang des Jahres nach einem sechsmonatigen Engagement beim Ligarivalen Sportfreunde Lotte vom damaligen FSV-Trainer Ziegner nach Zwickau zurückgeholt worden. Zu Beginn der Saison noch hatten sich die Wege der Westsachsen und des Defensivspielers zunächst getrennt, nachdem Acquistapace ein Angebot zur Verlängerung seines ausgelaufenen Vertrags abgelehnt hatte.

Nunmehr stimmten die Rahmenbedingungen offenbar schon wieder nicht. Spekulationen zufolge könnte Acquistapace seinen Abgang in Zwickau jedoch auch provoziert haben, um in Halle erneut unter Ziegner spielen zu können. Wagner äußerte sich dazu nicht. Er würde Acquistapaces Pläne nicht kennen, sagte der 43-Jährige lediglich.

Wagners HFC-Kollege Ralf Heskamp bestätigte währenddessen „sehr weite“ Gespräche mit einem „Defensivmann“. Der 52-Jährige ließ allerdings die Frage nach gezielten Plänen von Acquistapace für einen Wechsel an die Saale, wo der Westfale schon in der Saison 2015/16 unter Vertrag gestanden hatte, unbeantwortet: „Das möchte ich nicht kommentieren.“

Acquistapace wäre bereits der dritte HFC-Zugang für die neue Saison aus Zwickau. Bereits zuvor hatten Heskamp und Ziegner, der vor mehreren Wochen schon seinen Wechsel nach Halle verkündet hatte, Jan Washausen und Bentley Baxter Bahn von den „Schwänen“ weglocken können.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!