FSV Zwickau: Gespräche mit Sorge stehen an

Verteidiger soll gegen Chemnitz spielen

Alexander Sorge lauscht den Ausführungen von Joe Enochs

Ist weiterhin im FSV-Training dabei: Alexander Sorge (mitte). ©Imago/Picture Point

Die dritte Liga pausiert am kommenden Wochenende, für den FSV Zwickau steht trotzdem eine reizvolle Partie auf dem Programm: Am Freitag um 14 Uhr gastieren die Schwäne beim Chemnitzer FC zum Freundschaftsspiel. Mit dabei sein wird dann wohl auch ein Spieler, der bislang gar nicht im Kader steht.

Die Rede ist von Alexander Sorge, der sich nach seiner langwierigen Verletzung wieder zurückkämpfte und zuletzt, obwohl sein Vertrag zum Ende der vergangenen Saison auslief, am Mannschaftstraining teilnahm. Nach Liga-Drei.de-Infos soll Sorge jetzt gegen Chemnitz auf dem Platz stehen – und darf weiter auf einen neuen Kontrakt hoffen.

Denn im Anschluss an die Partie beim CFC sollen Gespräche stattfinden, ob Sorge in der kommenden Saison das FSV-Trikot trägt. Dieses streifte sich der 25-Jährige seit seinem Wechsel 2016 erst acht Mal über – schwere Verletzungen überschatteten bislang das Engagement in Zwickau.

Vertrautes Umfeld

Nun allerdings ist Sorge auf dem Weg zur optimalen Fitness und könnte seine zweifellos vorhandenen Qualitäten, die er bereits in den Jugendteams von RB Leipzig unter Beweis stellte, auch beim FSV einbringen. Voraussetzung natürlich, er erhält einen Vertrag.

Dass dies jedoch geschieht, ist nicht unwahrscheinlich. Trainer Joe Enochs ist ein Fan des Innenverteidigers, zudem kennt er Mannschaft und Umfeld bereits und müsste nicht erst integriert werden.

Sorge könnte so zur zusätzlichen Alternative zu den gesetzten Nico Antonitsch und Toni Wachsmuth avancieren, wodurch Zwickau eine Sorge weniger hätte: Bei den bisherigen vier Saisonspielen nämlich, saß, auch durch die Verletzung von Bryan Gaul, kein gelernter zentraler Abwehrmann als Ersatz zur Stamm-Innenverteidigung auf der Bank.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!