FSV Zwickau: Godinho kommt aus Schottland

Kanadischer Nationalspieler unterschreibt für zwei Jahre.

Marcus Godinho im Spiel gegen Celtic.

Verteidigt die nächsten zwei Jahre für Zwickau: Marcus Godinho (l.). ©imago images/Action Plus

Der FSV Zwickau hat sich auf der defensiven Außenbahn verstärkt und Marcus Godinho vorgestellt. Der 22-Jährige kommt vom schottischen Erstligisten Heart of Midlothian und unterschreibt bei den „Schwänen“ einen Kontrakt bis 2021.

„Wir freuen uns, dass wir mit Marcus einen Rechtsverteidiger verpflichten konnten, der in der Viererkette und auch im Dreierkettensystem einsetzbar ist. Er hat bereits in der schottischen 1. Liga und auch in der kanadischen A-Nationalmannschaft sehr gute Leistungen auf der Position gezeigt und wir sind davon überzeugt, dass er das auch in der 3. Liga unter Beweis stellen kann“, so Sportdirektor Toni Wachsmuth.

Zuletzt beim Gold Cup im Einsatz

Godinho, der neben der kanadischen auch die portugiesische Stattsbürgerschaft besitzt, wechselte im Sommer 2016 aus seiner Heimat in den Nachwuchs der Hearts. Nach einer einjährigen Leihe in die viertklassige League Two zu den Berwick Rangers kam er in der abgelaufenen Spielzeit für Midlothian in zwölf Ligapartien zum Einsatz. Dabei erzielte er einen Treffer und bereitete zwei weitere vor.

Für die kanadische Nationalmannschaft lief er insgesamt vier Mal auf, drei Mal beim Ende Juni beendeten Gold Cup. Bei der Kontinentalmeisterschaft war für Godinho und sein Land im Viertelfinale Endstation.

FSV-Trainer Joe Enochs hat nun auf der rechten Seite eine weitere Alternative. In der vergangenen Saison war Morris Schröter dort ab dem 13. Spieltag gesetzt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bet90? Jetzt aktuelle bet90 Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!