FSV Zwickau: Hängepartie bei Personalplanungen

Auch Ziegner-Verlängerung weiter offen

Schwierige Kaderplanung: Zwickaus Sportchef David Wagner

Schleppende Personalplanungen: FSV-Sportchef David Wagner © imago/picture point

Sportchef David Wagner kann beim FSV Zwickau bei den Personalplanungen für die kommende Saison vorerst nur auf der Stelle treten. Die noch bis Monatsende laufenden Arbeiten an den Lizenzunterlagen lassen seinen Angaben zufolge momentan kaum entscheidende Fortschritte zu – offenbar auch noch nicht in der wichtigen Trainerfrage.

Es gibt Hürden, die wir überwinden müssen. (FSV-Sportchef David Wagner)

Wagner hat zwar eine weitgehend genaue Vorstellung von der Zusammensetzung des künftigen Kaders, räumte in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 14.02.2018) allerdings auch Problemfälle ein: „Es gibt Hürden, die wir überwinden müssen.“

Ziegner-Unterschrift lässt auf sich warten

Die Vertragsverlängerung von Chefcoach Torsten Ziegner erscheint als eine dieser Baustellen. Obwohl der 40-Jährige zu Monatsbeginn für die vergangene Woche Gespräche zur Klärung von Details angekündigt hatte, zögert der frühere Profi offenbar noch weiter mit seiner Unterschrift.

Womöglich will Ziegner auch erst die tatsächlichen Rahmenbedingungen einer weiteren Tätigkeit bei den „Schwänen“ abgesichert wissen. Nicht weniger als 17 Spielerverträge laufen am Saisonende aus, doch Wagner will erst ab März auf Grundlage der Lizenzunterlagen und der darin verankerten Finanzdaten in konkrete Verhandlungen eintreten und dabei „das Gerüst des Kaders erhalten“.

Ziegner hatte schon kurz nach Jahresbeginn Bedingungen für die Verlängerung seines bald sechsjährigen Engagements bei den Westsachsen gestellt. Der FSV-Trainer erwartet in Zwickau mittelfristig die Möglichkeiten zur Entwicklung einer Spitzenmannschaft mit Perspektive für eine Rückkehr in die zweite Liga.

Die Planungen macht die noch nicht geklärte Frage des Klassenerhalts nicht einfacher. Zwar hat Zwickau derzeit acht Punkte Vorsprung auf die Gefahrenzone, doch als endgültig verhindert kann der Abstieg noch nicht angesehen werden.