FSV Zwickau: Huth und Härtel vorgestellt

Beide Spieler werden ausgeliehen

Elias Huth vom FCK im Spiel gegen Meppen

Elias Huth (l.) wird in dieser Saison gegen den FCK spielen müssen. ©Imago images/Eibner

Der FSV Zwickau hat zwei Leih-Spieler vorgestellt. Bereits gestern war bekannt geworden, dass Sascha Härtel vom FC Erzgebirge Aue ausgeliehen wird. Heute stellten die „Schwäne“ außerdem noch Elias Huth vor, der vom FCK kommt.

U23-Regel erfüllt

Härtel war bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis in der 3. Liga, wo er bei den Sportfreunden Lotte achtmal spielte. Sportdirektor Toni Wachsmuth erklärte: „Wir freuen uns, mit Sascha Härtel einen jungen und dynamischen Spieler für die linke Seite dazugewonnen zu haben, der sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann.“

Elias Huth kennt die 3. Liga ebenfalls. Der bei Hannover 96 ausgebildete Offensivmann spielte bereits per Leihe in Erfurt, wurde im letzten Sommer dann zum 1. FC Kaiserslautern transferiert. Dort bestritt er zwar 28 Partien, kam dabei aber 27-mal von der Bank. Beim RWE war er in der Saison zuvor hingegen 27-mal von Beginn an gefragt, erzielte sieben Tore.

Beide Spieler erfüllen die für den FSV sehr wichtige U23-Regel. In diesem Bereich war der Klub in Zugzwang gekommen. In der 3. Liga muss jeder Verein immer mindestens vier Spieler unter 23 Jahren auf dem Spielberichtsbogen haben. In der abgelaufenen Saison waren das unter anderem meist Lion Lauberbach, Tarsis Bonga und Anthony Barylla, die den Verein alle verlassen haben.

Schon Mitglied beim Top Wettanbieter Interwetten? Jetzt aktuelle Interwetten Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!