FSV Zwickau: Königs Kampf gegen die Zeit

Stürmer will beim Liga-Start dabei sein

Will zum Liga-Auftakt wieder fit sein: Zwickaus Routinier Ronny König

Saisonstart im Blick: FSV-Stürmer Ronny König © imago/picture point

Routinier Ronny König läuft beim FSV Zwickau wegen seiner fortwährenden Zwangspause die Zeit davon. Aufgrund der langwierigen Ausheilung einer schweren Prellung und eines Blutergusses im rechten Knie muss sich der 35-Jährige auch bei der Generalprobe der „Schwäne“ für den Saisonauftakt in der kommenden Woche am Freitag gegen Zweitligist Jahn Regensburg wie schon bei den vergangenen beiden Testspielen mit der Zuschauerrolle begnügen.

Mein Ziel ist es, am 28. Juli fit zu sein. (FSV-Stümer Ronny König)

In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 19.07.2018) stellte König allerdings sein Comeback für das erste Liga-Spiel gegen den Halleschen FC (28. Juli) in Aussicht. „In der kommenden Woche will ich mich an unser komplettes Trainingsprogramm rantasten. Mein Ziel ist es, am 28. Juli fit zu sein“, sagte der Stürmer.

Trainingsunfall mit Folgen

König hatte während einer Trainingseinheit einen Schlag auf das rechte Knie bekommen. Aufgrund der Verletzung kann der gebürtige Sachse schon seit längerer Zeit nur eingeschränkt ohne Ball trainieren und fehlte auch bei den Testspiel-Niederlagen gegen Regionalligist Lok Leipzig und Zweitligist Dynamo Dresden.

Probleme in der Abstimmung mit seinen Kollegen erwartet König durch die mangelnde Spielpraxis nicht. Seine Zuversicht zieht der Angreifer auch aus seiner großen Erfahrung: „Ich werde mein Spiel nicht ändern, wenn ich mal ein paar Tests verpasse.“

Zur Überbrückung bis zum Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining arbeitet König an Fitness und Stabilität. Sein Training absolviert König momentan noch auf dem Rad oder in Krafträumen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!