FSV Zwickau: Premieren-Ball in Erfurt

Öztürk & Koch mit ersten Drittliga-Toren im FSV-Trikot

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 06.03.17 | 09:12

Robert Koch jubelt nach Tor gegen Erfurt

Erstes Tor im FSV-Trikot. Robert Koch bejubelt seinen Treffer beim Siegin Erfurt. ©Imago

Das Form-Hoch beim FSV Zwickau hält an. Mit dem 3:1 bei Rot Weiß Erfurt ergatterte der Aufsteiger satte 14 Punkte aus den letzten sieben Partien und hat die Abstiegszone vorerst verlassen. Auch dank zweier Premieren-Treffer konnten die Schwäne vor gut 1.500 mitgereisten Fans ihren dritten Auswärtssieg in dieser Saison bejubeln. Der erst seit der Rückrunde wieder genesene Aykut Öztürk erzielte an alter Wirkungsstätte sein erstes Drittliga-Tor im FSV-Trikot, ehe nach dem Seitenwechsel die große Stunde von Winter-Neuzugang Robert Koch schlug.

Koch zeigt seine Klasse

Der frühere Dresdener, dem mancher Experte angesichts seiner vorherigen Stadion in Neugersdorf die Drittliga-Qualität absprach, sorgte mit einem sehenswerten Schlenzer für die Vorentscheidung zum 2:0. Für Koch war es das erste Saison-Tor und damit nach über sechs Jahren wieder ein Drittliga-Treffer.

2011 traf er zuletzt für Dynamo in Babelsberg. Mit dem Sieg in Erfurt steht die Elf von Torsten Ziegner, der für sein mutiges Offensiv-Spiel belohnt wurde, nun bei 30 Punkten und hat kräftig Selbstbewusstsein für das Sachsen-Derby gegen Chemnitz getankt.

Gewinnt Zwickau gegen Chemnitz? Jetzt wetten!